Hans Fritz

Haus Tutenbrinck

 

VORWORT    Das vom Möbelfabrikanten und Mäzen Ansgar Tutenbrinck im alten Stil
erbaute Haus wird als Ausstellungsort zeitgemässer Kunstwerke hoch geschätzt.
Der Erlös aus dem Verkauf von Gemälden und Plastiken soll einer «Stiftung Sozialhilfe»
zugutekommen. Die exponierte Lage sollte dem Bau zum Verhängnis werden.

 

Hoch droben an des Plateaus Rand
die Villa Tutenbrinck einst stand.

Superb der Blick von der Terrasse
auf eines regen Lebens Trasse.

Das Haus, erbaut im alten Stil,
Eröffnungsgästen wohl gefiel.
Wenn Köstlichkeiten aufgetischt,
edle Weine fehlten nicht.

Raue Stimmen, Saxophon,
manch obligater Klingelton,
mischten auf die frohe Runde,
bis Mitternacht, zur Abschiedsstunde.

Am Himmel keine Sterne prangen
als die Gäste sind gegangen.
Dunkelheit beherrscht die Szene
in einer Mainacht notabene!

Wie lautet die Prognose doch
speziell für manches Wetterloch?
Sturmgebraus und Regenguss
mögen sorgen für Verdruss.

Frühmorgens kommt es wie verkündet.
Mit bösen Mächten wohl verbündet
Wassermassen stürzen nieder,
Blitze zucken immer wieder.

Berstend stürzt die Felsenmasse
übern Hang hinab zur Trasse,
zerbrochen sind der Villa Wände,
eingeschlammt ist das Gelände.

Tags darauf die Presse fand:
«Jahrhundertregen traf das Land.
Niemand mag sich wohl besinnen
auf solches Himmelsflutenrinnen.
Was manchem Bauwerk blieb erspart,
einen Prachtbau traf es hart.
Was voller Freude ward geweiht,
verloren ging für alle Zeit».

Ist es ein Zeichen das mag mahnen
an Klimawandels schnellen Lauf
und lässt’s bereits erahnen
etablierten Lebens Ausverkauf?


 

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Hans Fritz).
Der Beitrag wurde von Hans Fritz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.09.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • hansfritzgmx.ch (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Hans Fritz als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Dicke Enden von Volker König



Einen Augenblick hatte die Welt ganz anders ausgesehen ... Tiefer, einfacher.
Ein Adventskalender mit 358 Türchen, ein Prost! in die Weiten des Alls oder ein Pfirsich, der nach dem Sinn des Lebens sucht.
Eine haarsträubende Sammlung aus Texten und Zeichnungen, der man gelassen entgegenblicken sollte.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Balladen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Hans Fritz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Dinkelhinkel von Hans Fritz (Verrücktheiten)
Kurzes Glück von Wolfgang Scholmanns (Balladen)
VIELLEICHT... von Renate Tank (Emotionen)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen