Igo Dieter

Klimasünder

Wovor hast Du so unsägliche Angst?
Dass Du den ganzen Tag jammerst und bangst.
Das Klima hat sich unzählige Male schon geändert,
wie auch die Mode, mal gestreift, mal gebändert,
Wegen dem Schmelzen der Gletscher, hoch oben?
Wie oft warst Du bei den weißen Flächen droben?
Wegen dem Schmelzen des Eises an den Polen?
Oder weil einige Tiere weiter nach Norden wollen?
Oder weil die Strandgrundstücke bedroht und gefährdet?
Oder weil Ihr ärmer werdet?
Weil das Meer sich hebt und die Küste  überflutet,
was wie Sarkasmus teilweise anmutet?
Warum hat man so nah und tief am Meer gebaut?
Niemand wirklich auf die Gründe schaut.
Wir haben soviel Angst vor Veränderungen,
deren Bewältigung ist dem Menschen nie gelungen.


Kernkraftwerke sind sowieso nur  schlecht,
Kalorische Kraftwerke sind auch nicht recht,
Flusskraftwerke akzeptiert nur mit Bedacht,
Wärmepumpen haben auch kein Glück gebracht,
Autos stinken und gehören deshalb weg,
alte Computer, Elektronik  und Monitore  sind ein Dreck,
weltweiter Raubbau an den Bodenschätzen,
und die Chemikalien in den Flüssen ätzen,
CO2 und FCKW sind zu verdammen,
weil sie von dem Teufel stammen.
Schiffe sind der Grusel pur,
farbig schillert auf dem Wasser Ihre Spur,
Flugzeuge sind Umweltsünder im  großen Stil,
diese so eigentlich niemand haben will.
Lebewesen sind CO2 Produzenten,
von denen will man sich auch abwenden,
Feuer ist seit jeher ein übles Ding,
weil hier die Umweltsünde anfing.
LKW sind zu verbieten und zu verstoßen,
gleich wie PKW’s – nur im Großen.
Die Flächen werden allerorts  betoniert,
damit es für den Menschen schöner wird.
Überall neue Häuser, auch in roten Zonen,
denn alle Menschen wollen besser wohnen,
doch auch hier muss ich Dir verklickern,
das Regenwasser kann nicht mehr versickern,
Heizung, Grillen, Osterfeuer  und Co,
machen den Umweltschützer nicht mehr froh.
Am besten wär es bestimmt,
wenn die Menschheit ein Ende find.
Aber überlegen wir einmal genau,
und machen wir uns selbst einmal schlau,
so finden wir in der Erdgeschichte,
so manche erstaunliche Berichte.
Von Klimakatastrophen im Apokalyptischen Maß,
von Vulkanausbrüchen und tödlichen Gas,
von Wetterkatastrophen und Chaos pur,
wo auf der Erde noch keine menschliche Spur.
Die kleine Eiszeit erst vor kurzem geendet,
und nicht durch Menschen begann oder beendet,
und nun auch bewiesen und dokumentiert,
dass vieles unerfreuliches auf der Erde passiert,
was übel, aber nicht durch Menschen gemacht,
das hat die Natur ganz alleine vollbracht.
Der Rhythmus der Erde von 26 Millionen Jahren,
so konnte man vor kurzem erst erfahren,
gibt es seit der Erdenstehung wohl,
aber die Masse nichts davon erfahren soll,
denn die Menschen wollen die Verantwortung tragen,
egal ob sie richtig oder falsch damit lagen.
Der Mensch ist ein Herdentier,
das sieht man bei den  Themen hier,
wenn es einige Stimmen verkünden,
wollen Sie nicht selbst die Wahrheit ergründen,
sie rennen in die Richtung die Ihnen gewiesen,
ohne dass stichhaltig das Gesagte bewiesen.
Die Menschen sind zu faul und zu  dumm,
darum kommt man nicht herum,
Spott und Mobbing zu ertragen,
wenn auch ganz anders die Dinge lagen.
Alles gründet nur auf Macht und Geld,
und so funktioniert auch unsere Welt.
Die Herde ist zu scheren, melken und zum Schlachten,
wir seit jeher diese Erfahrung machten,
aber wie es sich für Menschen- Schafe gebührt,
werden wir weiter zur Schlachtbank geführt.
Und die meisten verharren in den Glauben,
und den kann Ihnen keiner rauben,
dass die Wahrheit offen vor Ihnen liegt,
und jeder Mensch die Infos kriegt,
die ihn an Wissen bereichern und schützen,
und auch für das Leben nützen.
Sie haben Angst vor anderen Meinungen,
und wollen die Andersdenker steinigen,
sie haben Angst selbst zu überlegen, selbst zu denken,
oder jemand anderen das Vertrauen zu schenken.
Sie vertrauen WHO, UNO, EU und UNESCO,
und werden mit deren Informationen froh,
doch überlegen wir einmal genau,
ist das wirklich gut und so schlau?
Wo liegen deren Interessen?
Warum sind sie auf Macht so versessen?

Mein Rat an die Menschen ist einfach nur,
ziehe beim Denken Deine eigene Spur,
vertraue nicht auf die selbsternannten Propheten,
gegen die hilft auch nicht das innigste Beten,
Versuche -auch wenn es schwerfällt – zu ergründen,
wo und warum alle Informationen dort münden,
in den Machtzentralen der Welt,
am Sitz von Reichtum, Macht und Geld…


Aber täglich fahren wollen wir schon,
und einhellig auch der Ton,
In den Urlaub mit den Flugzeug fliegen,
noch eine Schiffspassage kriegen,
ein eigenes Haus, warm und toll,
die Speisekammer mit dem Gewünschten voll,
sitzen wir vor dem Fernseher oder Internet,
und finden uns selbst so toll und adrett,
wir retten die Welt, daheim, sicher und fern,
da freuen wir uns, denn das tun wir gern,.....
 

Es ist nicht die Frage, ob es einen Klimawandel gibt, es ist auch nicht die Frage, ob Menschen einen Teil
dazu beitragen, es ist still und ergreifend die Frage, vor was wir uns wirklich fürchten sollen.
(Ver)Änderungen gibt es immer, und ist das jenes Schreckgespenst, dass uns verfolgt?
Staatsoberhäupter und Politiker mit Lustreisen durch die ganze Welt, unzählige Baulöwen die alles
zubetonieren, Unternehmen die trotz Gefährdung weiter produzieren.... bei denen ändert sich nichts, nur
die Bürger sind aufgerufen - aus Angst -alles zu tun, um etwas zu verhindern, dass gar nicht zu
verhindern ist. Ich würde jedem aus dem Gefolge der Untergangs- und Angstpropheten raten, sich
wirklich einmal schlau zu machen, und die Stunden, welche für Demonstrationen verwendet werden,
einmal beim Lernen und Informieren zu investieren. Untergangs- und Angstpropheten zeigten mit
erhobenen Finger auf die Menschen wegen saurem Regen (hauptsächlich durch natürliche Vorgänge
hervorgerufen), FCKW (wegen Ozonloch - bis man die belegbare Gewissheit hatte, das dies ein
natürliches Phänomen ist), Erderwärmung (siehe dazu die NASA Protokolle und Mails),... Wo ist die
Vorbildfunktion? Wo sind wirklich intelligenten Experten?.... Wassermangel nicht wegen dem
Klimawandel, sondern weil zu viele Menschen die Welt bevölkern, Waldbrände nicht wegen dem
Klimawandel, sondern zumeist aus Achtlosen Umgang mit Feuer im Wald (oder Immobilieninteressen,
Landwirtschaftlichen Überlegungen,...). Und letztendlich ist das Thema Klimawandel ein riesengroßes
Geschäft ...
Igo Dieter, Anmerkung zum Gedicht

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Igo Dieter).
Der Beitrag wurde von Igo Dieter auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 22.09.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • Igodieteryahoo.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 1 Leserinnen/Leser folgen Igo Dieter

  Igo Dieter als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

ER - DE von Helmut Teipel



Stellt euch vor:

"Wenn es oben im All Planeten gibt, auf dem Lebewesen mit Intelligenz wohnen und uns Menschen auf dem Planeten Erde beobachten, sie würden es nicht verstehen, wie Menschen mit Menschen umgehen!"

"Muss ich dieses Leben leben,
um das sterben meinen
Körpers kennen zu lernen?!"

Für jedes verkaufte Buch geht 1 Euro an eine wohltätige Organisation für Obdachlosenhilfe!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Meinungen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Igo Dieter

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Nebelwelt von Igo Dieter (Phantasie)
Kunst kommt von Können von Paul Rudolf Uhl (Meinungen)
Irakische Nachlese von Karl-Heinz Fricke (Krieg & Frieden)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen