Dieter Kamensek

Übergang der Jahreszeit

 

Wenn die späten lauen Sommerwinde wehen,
und wir vor dem Wechsel zum Herbste stehen,
wenn die Luft noch nach Stroh und Sonne duftet,
und der Bauer noch am Felde schuftet,
wenn vom Baum die Blätter sich langsam lösen,
und die Katzen in der Sonne genüsslich dösen,
wenn alles scheint wie im goldenen Licht erstarrt,
und die Spinnennetze blinken  im Lichte zart,
und die Blüten sich zur Erde neigen,
und damit den kommenden Herbst anzeigen,
dann werde auch ich so ruhig und still,
weil es auch die Natur so will.

Bächlein rauschen im Auengrund,
die Fischlein tanzen im Verbund,
die Falter zeigen Ihre zierliche Pracht,
und tanzen um die Blüten bis zur Nacht,
die Vögel lassen Ihre schönen  Lieder klingen,
die Heuhüpfer von Halm zu Halm noch springen,
die Bienen besuchen noch die Blüten,
die Schäfer noch am Feld die Schafe hüten,
lauer Sommerwind uns umfängt,
und uns noch zum Beobachten drängt,
wenn Stille uns begleitet nun,
dann ist Zeit um auszuruhn.

Wenn Stille im Herzen und in der Seele,
man mit Bedacht seine Schritte wähle,
denn gerade diese Augenblicke im Leben,
können Sinn in unser Dasein geben.
Einklang mit der Natur, mit allem umher,
fällt dem Menschen an sich schwer,
doch gerade dieser Moment,
unvergesslich sich in unser Leben brennt.

Wahre Poeten, Magier der Poesie,
besser beschreiben es nur sie,
wie Anschi, Ingrid, Inge und Margit, voller Inspiration,
schmiedeten zum Thema viele schöne Verse schon,
sie lobpreisen damit die Natur umher,
doch das Vergängliche macht das Herz auch schwer.
Letztendlich so bittersüß der Augenblick auch ist,
man darüber doch manches Mal vergisst,
Hinter allen Dingen ist Gottes Gegenwart zu spüren,
allgegenwärtig und doch nicht zu berühren.

Es ist wirklich  schön zu leben,
nach Wissen und dem Licht zu streben,
sich als Teil von dem Ganzen zu begreifen,
und an Erfahrungen im Geiste zu reifen.

Inspiriert durch Anschi, Ingrid Baumgart-Fütterer, Margit Farwig und Inge Offermann;
Danke
Dieter Kamensek, Anmerkung zum Gedicht

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Dieter Kamensek).
Der Beitrag wurde von Dieter Kamensek auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 24.09.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Dieter Kamensek als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Begegnungen - SF Kurzgeschichten von Andree Hoffmeister



Bei den Kurzgeschichten handelt es sich um Episoden zwischen Jägern und Gejagten, aus Erlebnissen zwischen Liebenden, Begegnungen mit dem Tod und dem Unbekannten.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Dieter Kamensek

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Erkennen von Dieter Kamensek (Lebensfreude)
R ü c k b l i c k von Ilse Reese (Allgemein)
Gedanken an meinen Engel von Uwe Walter (Liebesgedichte)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen