Karl-Konrad Knooshood

Der grüne E(n)keltrick! Widerlich!



 

Es ist einfach widerlich, abstoßend und absonderlich, was DIE GRÜNEN tun! Sie ziehen alle Register!

 

Jetzt versuchen sie so etwas wie den "Enkeltrick 2.0". Finde ich schon das Original zum Kotzen und so ziemlich das drittabscheulichste Verbrechen, das man einem Menschen antun kann, zumal noch älteren Menschen, ist diese abartige, degoutante und überaus hinterfotzige Nummer das Allermieseste, das man seinen eigenen Großeltern antun kann.

 

Es geht um die sog. "Enkelbriefe".

 

Was harmlos klingt, ist eine perfide, hinterlistige Art, auf Stimmenfang zu gehen, die sich nicht nur am Rande der Legalität, sondern darüber hinaus moralisch auf einem absolut tiefen Niveau befindet.

 

Abgründe tun sich auf!

 

Egal, ob diese Partei, die GRÜNEN, "das Klima retten" will oder noch so noble Motive haben mag: Es ist schändlich, die kleinen (und großen) Kinder dazu zu bringen, solche Bittbriefe an ihre Omas und Opas zu schreiben!

 

Waren die Alten, "die Älteren erinnern sich noch", hahaha, hihihi, hohoho, vor knapp zwei Jahren  noch "Umweltsau"-Omas und wurden, obgleich diese Generation schon lange verstorben sein dürfte, mit den historischen Nazis in Verbindung gebracht ("Oma war keine Umweltsau, sie war eine Nazi-Sau", DANYEL HOLLECK, windiger Journalisten-Darsteller von Staatsrotfunks Gnaden im Dezember 2019), sollen sie jetzt ihre wertvolle Wählerstimme ausgerechnet an die sie verachtende GRÜNEN-Partei verschenken, da "die das Klima rettet" oder "sich für das Klima einsetzt".

 

Zwar wird der Parteiname nicht explizit genannt, doch es ist ja wohl jedem Inhaber eines IQ ab Zimmertemperatur klar, wer gemeint ist!

 

Als ob das noch nicht alles wäre, zu allem Überfluss, gibt die Partei der schummelnden Lebenslauffälscher_*/innenInnen und Deutschlandhasser-Dumpfdödel, die Partei der Klimakalifats, das sie errichten will, auf einer Webseite auch noch Textbausteine vor, was die "Enkel" an ihre "Großeltern" schreiben können, sodass sie nur noch ihre eigenen Namen einsetzen müssen.

 

Welch ein Geschenk für eine Großelterngeneration!

 

Weil viele der kleinen Wadenbeißer und Hüpfen-fürs-Klima-Hosenscheißer nämlich noch nicht alt genug sind, sollen sie jetzt ihre Stimme für ihre Enkel geben.

 

Ich hoffe, die eine oder andere Oma pfeift ihrem Enkel einen bzw. zeigt ihm den Vogel, moderner veranlagte Großväter können wahlweise auch den dicken "Stinkefinger" (Mittelfinger einer beliebigen der zwei Hände) zeigen. Ganz Altmodische Ur-Opas und –Omas könnten zurückschreiben: "Rutsch mir doch den Buckel runter!"

 

Eins sollte klar sein: Die Partei der Klimahysterie, die glaubt, mit dieser Art des Ablasshandels mehr Stimmen für ihre Klimadiktatur- und Verbotspläne ("Verbote sind immer ein guter Motor für Innovationen"), so viel sollte klar sein, ist spätestens mit dieser Aktion UNWÄHLBAR geworden! Ich wiederhole: UN-WÄHL-BAR!

 

Wer auf Klimaschutz steht, kann genauso gut eine der anderen Parteien wählen, die haben den ganzen Sermon ebenfalls in ihren Programmen stehen. Man bedenke bitte auch die anderen starken Stücke und scharfen Schoten, die sich diese Dreckspartei in den letzten Jahren gegönnt hat. Abgesehen davon, dass eine solch infantile Dauerlügnerin und notorisch Bekloppte wie ANNALENA B. auf keinen Fall Kanzlerin eines modernen Landes sein sollte.


(Wer mehr über die WAHL und meine Einschätzung(en) dazu lesen möchte, wird bei meiner fünfteiligen Kurzgeschichte "Anmerkungen zur BTW 2021" fündig.) 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Konrad Knooshood).
Der Beitrag wurde von Karl-Konrad Knooshood auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 24.09.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • knorkeknooshoodgmx.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 1 Leserinnen/Leser folgen Karl-Konrad Knooshood

  Karl-Konrad Knooshood als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Anna - steiniger Weg von Irene Zweifel



Anna ist herangewachsen zu einer jungen Frau. Die Suche nach ihrer eigenen Persönlichkeit gestaltet sich für die adoptierte Anna nicht einfach. Wird sie es schaffen, sich den Weg - der steinig und reich an Hindernissen ist - dorthin zu bahnen, wo sie endlich inneren Frieden finden kann?
Nach «Anna - wie alles begann» beschreibt dieser zweite Teil des autobiographischen Werks von Irene Zweifel das Leben einer jungen Frau die vom Schicksal nicht nur mit Glück bedacht wurde:einer jungen Frau mit dem unbeirrbaren Willen, ihr Leben - allen Schwierigkeiten zum Trotz - besser zu meistern als ihre leibliche Mutter ihr das vorgemacht hatte.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Wut" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Konrad Knooshood

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

In Da 90s (Nostalgie) von Karl-Konrad Knooshood (Leidenschaft)
Verdammte Sch.....!! von Birgit Lüers (Wut)
Ein schrecklicher Tag von Klaus Heinzl (Humor - Zum Schmunzeln)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen