Helga Grote

R Ü C K K E H R



Gehe den Pfad, den die Weiden dort säumen,
wo im Schatten die Moosröschen träumen,
dort haben als Kinder wir uns die Liebe versprochen,
ein süßes Versprechen, dass nie sollte gebrochen.

Noch einmal möcht` ich dir gegenübersteh`n,
und in dir den Burschen von damals seh`n,
verschwiegen ist der knorrig alte Baum,
hütet unser Geheimnis wie einen Traum.

Oft saßen wir zwei auf der verwitterten Bank,
trunken vor Glück ich in deine Arme sank,
du warst der Junge, mit dem ich den Platz hier teilte,
und gern in deiner Nähe verweilte.

Unsere Namen ritztest du in das Holz,
wir lachten und waren darauf so stolz,
verbrachten hier so manche glückliche Zeit,
doch bald schon machte der Alltag sich bei uns breit.

Du warst der Junge, den ich auserkoren,
hatten uns bald aus den Augen verloren,
jeder von uns suchte woanders sein Glück,
doch heute, nach vielen Jahren,
kehren wir beide hierher zurück.










  

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Helga Grote).
Der Beitrag wurde von Helga Grote auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 25.09.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  Helga Grote als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Nickname Sonnenschein von Feli März



Kurz vor der Hochzeit mit Tom muss sich Henriette den schmerzhaften Tatsachen stellen: Ihr Fast-Ehemann geht mit ihrer besten Freundin ins Bett!
Ihr darauf folgendes Login in einer Datingbörse entwickelt sich nach anfänglichem Spaß und der wohlverdienten Entspannung immer mehr zu einer fatalen Sucht und stellt Henriette erneut auf eine harte Probe.
Eine Geschichte, die Herz, Lachmuskeln und Galgenhumor gleichermaßen anspricht.
Happy End? Wer weiß...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Erinnerungen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Helga Grote

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ein Anruf von Helga Grote (Allgemein)
Tatsachenbericht von 1979 von Margit Kvarda (Erinnerungen)
OHNE DICH von Walburga Lindl (Erfahrungen)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen