Margit Farwig

Ein Kommentar zum Gedicht von Heino über Falter

Der Schmetterling, was tut der da im Bauch,
sollte lieber flattern um den Lauch, liebster Heino.
Hier bin ich Kind, hier darf ich's sein.
Hier tret' ich ein in meine Kinderjahre,
ich Schmetterlinge fing, sie doch nicht fing,
weil sie sonst tot wie auf der Bahre.
Alle Kräuter, alles Kraut
durchstreifte ich, der Himmel blaut.
Und auch bei Regen zog ich dann,
unter Buchen, Fichten, Tann.
Fühlte mich auch nie allein,
nein,
spielte mit den Zapfen, Tropfen,
hörte auch den Specht ganz nahe klopfen.
Tiefe Ruhe mich umfing,
umschwirrte mich ein Schmetterling,
er lebte, bebte, zitterte mit Flügeln,
ich stieg hinauf zu kleinen Hügeln,
schaute, ob die Luft wohl rein,
der Regen stellte seinen Regen ein.
Zufrieden schlenderte ich zum Haus,
meine Reise zur Natur, die war nun aus.

So schön geflattert sind deine Falter, dass ich mich vergaß, T'schulligung!
Ein inspirierendes, in Träume fallendes, aufmunterndes Gedicht für den November, danke.

(c) Margit Farwig 

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Margit Farwig).
Der Beitrag wurde von Margit Farwig auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 30.09.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  Margit Farwig als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Versengte Flügel: eine Seelenreise zwischen Trauer und Trost von Sonja Rabaza



Traurige und schmerzerfüllte Zeiten müssen durchlebt werden, das heißt, es muss Trauerarbeit geleistet werden; wenn man verdrängt, so holt sie uns doch immer wieder ein. Nur wenn wir uns auf diesen schweren Weg einlassen, haben wir eine Chance - trotz ewig dauernden Schmerzes - wieder glücklich zu werden.

Meine Botschaft: Auch wenn das Leben nicht immer freundlich mit uns umgeht, nicht aufzugeben!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Emotionen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Margit Farwig

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Halb-Edelstein, halb anrüchig von Margit Farwig (Humor - Zum Schmunzeln)
Mein Sohn... von Gabriele Ebbighausen (Emotionen)
Momentaufnahme von Rita Höhne (Besinnliches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen