Anita Slansek

sex

Dein heißer Atem neben meinem Ohr fühlt sich an wie ein stich durch mein Herz. Du flüsterst mir Dinge zu die ich nicht hören will. Dein nackter Körper fühlt sich so groß an auf meinem.

Du schwitzt, ich denke dir ist warm.

Deine großen Hände liegen auf meinem zarten Hals und sie drücken. Warum fühlt es sich auf einmal so leicht an? Alles wird dunkel, meine Gedanken werden leiser denn deine Hände werden schwerer.

Du bewegst dich, ich denke du liegst nicht sehr bequem.

Deine schweren Bewegungen tun mir weh, ich sehe nicht alles denn es ist verschwommen. Ich fühle nicht mehr viel nur Bewegung und schmerz.

Du stöhnst, ich denke dir tut etwas weh.

Deine Größe fühlt sich an wie ein Messer. Als würdest du meinen Körper von unten zerreißen.

Du zitterst, ich denke dir ist kalt.

Es fühlt sich warm an in mir, und voll. Es tut so weh.

Deine Hände werden schwerer auf meinem Hals als du deinen Körper hebst, ich denke du legst mich schlafen.

Meine Augenlider werden schwer, es wird dunkel, meine Gedanken werden immer leiser, ist es das, was erwachsene als kuscheln bezeichnen?

Doch ich hatte recht, du legst mich schlafen, denn meine Augen schließen sich, mein Körper hört auf zu kämpfen.

Gute Nacht.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Anita Slansek).
Der Beitrag wurde von Anita Slansek auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 01.10.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • slansek.anitagmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Anita Slansek als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Frei heraus - Meine Gedanken, Erlebnisse und Beobachtungen von Cornelia Hödtke



Die von der Autorin einfühlsam vorgetragenen Gedichte, die in Reimform verfasst sind, kommen von Herzen und gehen auch zu Herzen. Lassen Sie sich von ihnen berühren !

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Trauriges" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Anita Slansek

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Mia von Anita Slansek (Trauriges)
ZEITEN DES LEIDENS von Christine Wolny (Trauriges)
Brehms Tierleben von Lizzy Tewordt (Humor - Zum Schmunzeln)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen