Horst Rehmann

Im Oktober


Grau und neblig ist die Oktoberluft,
welke Blätter verströmen Moderduft,
am Himmel bilden sich dunkle Wolken,
es wird sicher ein Gewitter folgen.

Letztes Getreide steht noch auf dem Feld,
das Korn des Lebens, die Nahrung der Welt,
ich genieße diese himmlische Ruh‘
doch langsam nimmt der Wind an Stärke zu.

Schwarze Gebilde steh'n am Horizont,
dumpfes Grollen ertönt aus dieser Front,
Blitz und Donner folgen im Wechselbad,
prasselnd fällt Regen zur Erde hinab.

Ich bin erstaunt vom Wunder der Natur,
und wie sie sich reinigt auf weiter Flur,
sie entlädt ihren Frust mit voller Kraft,
kurz danach erstrahlt sie - in neuem Saft.

© Horst Rehmann
 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Horst Rehmann).
Der Beitrag wurde von Horst Rehmann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.10.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Horst Rehmann als Lieblingsautor markieren

Buch von Horst Rehmann:

cover

222 Gedichte: Liebe & Lyrik & Humor & Aphorismen von Horst Rehmann



222 Gedichte; eindeutig - zweideutig, mehrdeutige, nachdenkliche und gekonnt gereimte Poesie, die geschmackvoll mit vielerlei Liebesversen durchwirkt ist. Ein außergewöhnliches Buch mit Satire und guter Unterhaltung, das zu den verschiedensten Anlässen und Begebenheiten serviert werden kann. Schmunzelnde Buchstaben der Wortspielereien, welche liebevoll mit Aphorismen angereichert sind. Ein gehöriger Spritzer Humor mischt sich ebenfalls unter. Liebliche Wortküsse und passend zu den Jahreszeiten sortierte Reim-Kompositionen, die jeden Lachmuskel zum Training einladen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Herbst" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Horst Rehmann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Fünf Lebensregeln von Horst Rehmann (Nachdenkliches)
Es herbstelt von Margit Farwig (Herbst)
Herbstbild von Ingrid Drewing (Allgemein)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen