Ingrid Baumgart-Fütterer

Pflegekräfte im "Corona - Dauerstress"

Tagebucheintrag einer fiktiven Pflegekraft

Überstunden - Springerdienste - Sonderschichten - Zeitdruck - mangelnde Planungssicherheit - Urlaubsunterbrechung.... alles wie gehabt

-1-
Immer stärker wird der Frust,
ohne Rücksicht auf Verlust
wird die "Peitsche geschwungen",
auf mehr Leistung gedrungen.

-2-
Der Leistungsdruck ist enorm,
sein Anstieg, der ist abnorm
wir werden restlos verheizt,
jeder ist nur noch gereizt.

-3-
Mit Kritik wird nicht gespart,
Patienten werden "verwahrt",
weil man für sie keine Zeit hat
-Hauptsache "sauber und satt"

-4-
Nie macht man es einem recht,
selbst gute Arbeit ist "schlecht",
weil sie kaum wertgeschätzt wird -
keiner das Chaos entwirrt.

-5-
Der Kranken Leid und Schmerzen
lasten mir auf dem Herzen,
nur,s Nötigste kann ich tun,
Hektik erlaubt kein Ausruhn.

-6-
Wir können nicht entkommen,
werden hart rangenommen
-mitgefangen, mitgehangen-
wir um unser Wohl bangen.

-7-
Ich breche bald zusammen,
Infekte in mir aufflammen
meine Abwehr ist geschwächt,
ich fühle mich nur noch schlecht.

-8-
Ich stecke im Teufelskreis
aus Poren bricht Blut statt Schweiß,
diese Hölle auf Erden
wird mir zum Schicksal werden.

-9-
Das kann,s auf Dauer nicht sein,
lasst uns bitte nicht allein*
mit dem Stress ohne Ende,
wann kommt endlich die Wende?

"Ich habe nur zwei Hände!"

* Appell an Politiker und andere Entscheidungsträger
 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Ingrid Baumgart-Fütterer).
Der Beitrag wurde von Ingrid Baumgart-Fütterer auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.10.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • i.treegardent-online.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 2 Leserinnen/Leser folgen Ingrid Baumgart-Fütterer

  Ingrid Baumgart-Fütterer als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Heike und die Elfe von Ingrid Hanßen



Da ich der Meinung bin, dass die Kinder heute viel zu wenig lesen ( sehe ich bei meinen 11 und 13 ), habe ich mir Gedanken gemacht, was man machen könnte um dieses zu ändern.

Es ist nämlich nicht so, dass die Kinder lesen grundsätzlich "doof" finden, sondern, dass die bisherigen Bücher ihnen zu langweilig sind. Es ist ihnen in der Regel zu wenig Abwechslung und Aktion drin und ihnen fehlt heute leider die Ausdauer für einen reinen "trockenen" Lesestoff.

Daher habe ich mir überlegt, wie ein Buch aussehen könnte, das gleichzeitig unterhält, spannend ist, Wissen vermittelt und mit dem die Kinder sich beschäftigen können.

Herausgekommen ist dabei ein kombiniertes Vorlese-, Lese-, Mal- und Sachbuch für Kinder ab 5 Jahren bis ca. 12 Jahren.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gesellschaftskritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Ingrid Baumgart-Fütterer

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Das Glück nicht aus den Augen verlieren von Ingrid Baumgart-Fütterer (Dankbarkeit)
Sylvester von Paul Rudolf Uhl (Gesellschaftskritisches)
Schneeflocken von Edelgunde Eidtner (Haiku, Tanka & Co.)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen