Hildegard Kühne

Es schmerzt

Oft habe ich an dich gedacht,

was hast du in der Zeit gemacht.

Muss immer so daran denken,

sind die Gedanken schlecht zu lenken.

 

Auch geschenkt war die schöne Zeit,

wir hatten Träume, so zu zweit.

Doch plötzlich war alles vorbei,

für mich war das nicht einerlei.

 

Wir sahen uns immer wieder,

schön blühte zur Zeit der Flieder.

Von deinem Blick war ich entzückt,

hast es geschafft mit viel Geschick.

 

Doch stellte sich dann Trauer ein,

uns mundete kein guter Wein.

Und diesmal war es nicht nur Schein,

die letzte Zeit war sehr gemein.

 

Zum Glück brauchtest du nicht leiden,

auch du musstest von uns scheiden.

So hielten wir uns fest im Arm,

es schmerzt, noch fühle ich dich warm.

 

© Hildegard Kühne

 

Das Gedicht widmete ich meinem lieben Bruder Hans,

er verstarb am 07. 10. im Alter von 93 Jahren.

 

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Hildegard Kühne).
Der Beitrag wurde von Hildegard Kühne auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.10.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • hildegard.kuehneweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Hildegard Kühne als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Hosentaschenfrau: Historisch-biografischer Roman von Helga Eberle



Das kleine Mädchen Katie klettert die drei Stockwerke hoch und schaut erstaunt zu dem großen Küchenfenster hoch. Ihre Mutter schilt sie: Du rennst mir immer weg, man sollte dich anbinden!
Mutter und Kind haben ein gespanntes Verhältnis. Das Mädchen wehrt sich schon früh und will so oft wie möglich weg von daheim. In den Schulferien hat es bei Onkel und Tante Freiheiten, die es zu Hause vermisst. [...]

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (12)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Tod" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Hildegard Kühne

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Freude zurück von Hildegard Kühne (Das Leben)
WINTER IM HERZEN von Simone Wiedenhöfer (Tod)
Vom Rad zum Jet von Karl-Heinz Fricke (Allgemein)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen