Frederik Kloiber

Ausschwitz

Ich fraß Frau und Kind; fraß alles was lebt.
Du sollst nicht besudeln was war!

Du sollst meinen Namen nicht schänden,
denn ich bin das offenbarte Leid!

Du sollst meine Wände nicht mit Schmutz besudeln,
denn ich bin Zeuge grausigster Tat!

Du sollst mein Vermächtnis nicht schmälern,
denn ich bin der Wahrheit bitterster Ernst!

Du sollst mich nicht verleugnen, denn ich bin
gekleidet in schmerzender Wahrheit!

Du sollst mich nicht töten, mit schmutzigster
Lüge - und Wortes traurigen Rest!

Kommst du an meine Tore, so senke den
Blick! Gedenke meiner Opfer!

Kommst du an meine Tore, so achte den Geist
– der Warnung - vor so langer Zeit!

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Frederik Kloiber).
Der Beitrag wurde von Frederik Kloiber auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 14.10.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • frederik_w_kloiberyahoo.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Frederik Kloiber als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Fremde dämpft unseren Schrei von Garip Yildirim



Garip Yildirim ist ein Einwanderer der ersten Generation, der sein halbes Leben in Deutschland verbracht hat. Seine Gedichte leben aus den intensiven Bildern.
Während frühere Gedichte zum Teil auch sehr politisch waren, thematisiert dieser Band vor allem die Begegnung unterschiedlicher Personen und die Zerrissenheit eines Menschen zwischen den Kulturen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Kritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Frederik Kloiber

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Zustände in dieser Zeit von Karl-Heinz Fricke (Kritisches)
Und sie wissen, was sie tun von Ingrid Drewing (Klartext)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen