Brigitte Waldner

Ein breiter schwarzer Geländewagen 471 DC


Um 17 Uhr ging ich spazieren,
mit Hündin an der Leine,
der Feldweg war flach und schmal,
vom Herbst geschmückt,
rechts steil hinauf,
links steil hinunter.

In der Kurve kam ein Jäger
mit schwarzem Geländewagen,
der sehr gefährlich aussah.
Ich musste mit der Hündin auf
die Böschung ausweichen,
da nicht genug Platz war.

Die übergewichtige Hündin stürzte ab
und überschlug sich,
das nicht zum ersten Mal.
Wenn ich mit meinen Sportschuhen
zugleich auch abgerutscht wäre,
er hätte uns glatt überfahren.

Mit meterlangem Jagdgewehr
stieg er aus seinem Wagen aus,
zog sich den Mantel an und Schuhe,
um gleich zum Hochsitz vorzudringen.
Bis ich ihn oben sitzen sah,
so lange blieb ich dort.

Ich wollte mit der Hündin
am Rand des Waldes gehen.
Doch sie erkannte die Gefahr,
verweigerte das Weitergehen
und ging nur mehr nach Hause.
Ich glaub, der Jäger riecht nach Tod.

Es gibt hier mehr Jäger als Rehe,
und alle sind sie im Grunde morbid,
halt geistig abnorme Rechtsbrecher.
Die einen schießen auf Löwen in Afrika,
die anderen auf Rehe in Österreich,
und stellen Trophäen in Wohnzimmern aus.

Sie haben ihren Spaß daran,
das schönste Wild zu töten,
verdienen damit sehr viel Geld,
und hätten es nicht nötig.
Wer Leben jagt und Leben nimmt,
der ist und bleibt ein Mörder, denke ich.

© Brigitte Waldner

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Brigitte Waldner).
Der Beitrag wurde von Brigitte Waldner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 21.10.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • 1und1melodieeclipso.at (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 2 Leserinnen/Leser folgen Brigitte Waldner

  Brigitte Waldner als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

222 Gedichte: Liebe & Lyrik & Humor & Aphorismen von Horst Rehmann



222 Gedichte; eindeutig - zweideutig, mehrdeutige, nachdenkliche und gekonnt gereimte Poesie, die geschmackvoll mit vielerlei Liebesversen durchwirkt ist. Ein außergewöhnliches Buch mit Satire und guter Unterhaltung, das zu den verschiedensten Anlässen und Begebenheiten serviert werden kann. Schmunzelnde Buchstaben der Wortspielereien, welche liebevoll mit Aphorismen angereichert sind. Ein gehöriger Spritzer Humor mischt sich ebenfalls unter. Liebliche Wortküsse und passend zu den Jahreszeiten sortierte Reim-Kompositionen, die jeden Lachmuskel zum Training einladen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Tiere" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Brigitte Waldner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ein blaues Bild von Brigitte Waldner (Sinne)
Tierschutz beginnt im Kopf von Ernst Dr. Woll (Tiere)
Gartengeheimnis von Franz Bischoff (Aktuelles)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen