Thomas-Otto Heiden

Knecht Ruprecht






Knecht Ruprecht  






Tief durch den dunklen Tannenwald,  
da stapfte einst ein Mann.  
Knecht Ruprecht war sein Name.  
Von Gott, dem Christkind,  
und all den Engeln ausgesandt,  
zu überbringen jedem große Freude,  
der brav gewesen jeden Tag,  
in dem nun,  
schon fast vergangenen Jahr.  

Knecht Ruprecht stapfte eiligst,  
mit großen sieben Meilen Schritten,  
durch den Wald und Schnee,  
in ach so dunkel finsterer Nacht.  
Den prall gefüllten Sack,  
mit Haselnuss und Mandelkern,  
geschultert,  
die Rute fest in seiner Hand.  

War er doch wieder einmal viel zu spät,  
so wie jedes Mal,  
in dieser Heiligen Nacht.  
Das Christkind voller Sorge rief ihm zu,  
das Himmelstor ist schon weit offen,  
du musst dich eilen alter Freund.  
Überall da läuten schon die Glocken.  

In jedem Haus,  
da brennen schon die Kerzen,  
all die Menschen sind bereit,  
für die Heil(i)ge Zeit.  
Nur die Kinder schauen bangend, hoffend,  
aus den Fenstern raus.  

Dann ist´s soweit, die Stunde da,  
die Glocken klingen,  
wunderbar.  

Am Ende hat er es geschafft,  
die gute Nachricht,  
„Überbracht“  
Hat da gelassen,  
Haselnuss und Mandelkern,  
denn dass,  
das essen alle frommen Kinder gern.  
Für die Schlechten,  
die Rute,  
er hat dabei.  
So war´s schon immer,  
so wird es immer sein.


 

 

Thomas-Otto Heiden

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Thomas-Otto Heiden).
Der Beitrag wurde von Thomas-Otto Heiden auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 24.10.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • just-no-nameoutlook.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 1 Leserinnen/Leser folgen Thomas-Otto Heiden

  Thomas-Otto Heiden als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Jüngst: Nichtige Gedichte von Bernd-Peter Liegener



Es sind die kleinen Nichtigkeiten des täglichen Lebens, die hier zum Anlass genommen werden, Gedanken zu entwickeln, oder einfach nur zu schmunzeln. - Schmunzeln und denken Sie mit!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Thomas-Otto Heiden

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Nebenan von Thomas-Otto Heiden (Alltag)
Auftrag erledigt von Rüdiger Nazar (Allgemein)
Abend am See von Christa Astl (Gedanken)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen