Rebecca K.

Easy Emotions II

Pure Entspannung, etwas Müdigkeit

1 Sekunde

Ping eine Nachricht

Wut schießt mir blitzartig aus den Ohren

 

Ich sitze gelangweilt in der Bahn

3 Sekunden

Ping eine Email

Mein Text hat gewonnen, mein Herz lacht

 

Gedankenverloren liege ich im Bett

5 Sekunden

Der Text des Liedes

Verzweiflung und Trauer streiten sich

 

Die Nacht war ganz schön kurz

1 Sekunde

Der Mietvertrag steht

Begeistert spring‘ ich meterhoch

 

Die Chips zergehen mir auf der Zunge

3 Sekunden

Morgen gehst du feiern

Eifersucht schlägt um sich

 

Wir schauen zusammen einen Film

2 Sekunden

Das Kind wird geköpft

Ich ersticke an Tränen und Kotze

 

Nervös warte ich am Kiosk

4 Sekunden

Ich sehe dich

Du hast mir wieder Glück mitgebracht

 

Der Beat pulsiert im Club

1 Sekunde

Jemand streift meinen Körper

Panik, Zittern und Flucht

 

Heut Abend bin ich wieder traurig

4 Sekunden

Dein Päckchen ist da

Meine Augen werden Freudenbäche

Voll Energie bin ich beim Training

1 Sekunde

Dein Gesicht erscheint

Schon wieder breche ich zusammen

 

Hoffnungsgetragen ruf ich dich       

3 Sekunden

Du bist gestresst

Am liebsten würd‘ ich Feuer speien

 

Ich schreibe angespannt den Text

4 Sekunden

Sonnenstrahlen im Fenster

Lächeln fühlt sich gut an.

 

 

 

 

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Rebecca K.).
Der Beitrag wurde von Rebecca K. auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 28.10.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  Rebecca K. als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Stunde des Fisches: Plädoyer für eine bedrohte Lebensart von Olaf Lüken



Die Stunde des Fisches ist ein Stundenbuch für die Wasserbewohner und eine Achtsamkeitslektüre für Anglerin und Angler. Der Leitgedanke: Folge dem Fisch sonst folgt er dir. Flüsse und Meere sind stark verseucht und verschmutzt, die Fische fast vollkommen weggeputzt. Ich war so frank und frei, aß Fisch, Plastik, Quecksilber für einen Schuss Omega 3. Tiere haben Emotionen, Gedanken, Sprache, ein Sozialleben und scheinen auch den Tod zu fürchten. Fische sind meine Freunde. Und meine Freunde esse ich nicht. Das Buch enthält zahlreiche Fischgedichte, Witze, Sprüche, Satire und Aphorismen, Kurzgeschichten und wissenschaftliche Beiträge.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Das Leben" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Rebecca K.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Sommerregen von Rebecca K. (Das Leben)
Das Alter von Norbert Wittke (Das Leben)
Der pfiffige Fritz von Heinz Säring (Allgemein)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen