Ernst Wetzel

Herbst

Herbstgruß

Der Kürbis ist gereift, viele Vögel ziehen von dannen,
der Bäume Blätter sind nun mit Farbenvielfalt zu sichten,
morgendlicher Nebel scheint die Stadt zu überspannen,
Raureif legt sich auf Dächern und Rasen in Schichten,
zeigt mir, der Herbst scheint den Sommer zu verbannen,
nun heißt es, sich auf dann trübere Monate einzurichten.

Der Herbstblues beginnt uns gefangen zu nehmen,
es ist die Stimmungslage dieser dritten Jahreszeit,
Ungemütlichkeit und Dunkelheit uns das Leben vergrämen,
die nun sind einige Monate unser jahreszeitliches Geleit.
Die nur temporäre farbliche Pracht des Waldes zähmen
kaum den Hang zu gewisser depressiver Müdigkeit.

Aber seht doch, was uns diese Zeit beschert.
Verbringt sie draußen, um Natur dort zu erleben.
Das ist es, was der Mensch ganzheitlich begehrt,
körperliche und seelische Fitness anzustreben.
Zum einen ist jeder körperliche Schritt es wert,
den Kreislauf und Kalorienverbrauch zu beleben,
Tageslicht und Blätterfarben können vermehrt
zusätzlich die allgemeine Stimmungslage heben,
und beim Durchschreiten des Laubes erfährt
man duftenden erdigen Blattgeruch daneben.
Und es den herbstlichen Wald auch ehrt,
den Tieren und uns Menschen Früchte zu geben.
Wer gerne mal Esskastanien und auch Waldpilze verzehrt,
kann seinen Essensplan damit saisonal pointiert kreativ beleben.
Manches Tier sich mit Kastanien, Bucheckern und Eicheln ernährt,
überlegt, sie bevorratend gut für den Winter versteckt aufzuheben.
Kastanien und Eicheln haben sich als „Baustoffe“ auch dazu bewährt,
mit Zahnstochern, sie verbindend, damit einfache Skulpturen ergeben.
Weil all das auch den Herbst prägend fest dazu gehört,
sei dies als ihn würdigendes Statement abgegeben.

Der Herbst singt jährlich wiederauflebend seinen Blues,
im Gegensatz zur eigenen einmaligen endlichen Lebenszeit,
sendet er uns beginnend seinen individuellen goldenen Gruß,
die Schöpfung hält das für uns Menschen halt so bereit.
Solange wir können das irdische Leben beschreiten zu Fuß,
sollte wir ihn „analog“ wahrnehmen in seiner Besonderheit.

Heute Nachmittag waren meine Frau und ich im Mattlerbusch wandern in unserer direkten Wohnortnähe.
Die Sonne schien so durch die Bäume und ihr Blattwerk leuchtete mit seinen Farben beeindruckend (s. Bild oben); es ist halt Herbst.
Beim Spazierengehen wateten wir mit unseren Wanderschuhen durch das dabei rauschende auf dem Boden liegende Blattwerk; ein akustischer und auch erdig riechender Genuss.
Das inspirierte mich, dieses Gedicht zu erstellen.
Ich hoffe, es ermuntert viele Leser, die Herbstzeit so noch einzuverleiben.
Ernst Wetzel, Anmerkung zum Gedicht

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Ernst Wetzel).
Der Beitrag wurde von Ernst Wetzel auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 01.11.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • e19w51wfreenet.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 1 Leserinnen/Leser folgen Ernst Wetzel

  Ernst Wetzel als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Spaziergang durch die Jahreszeiten/Spacerem po porach roku von Eveline Dächer



Dies ist mein Beitrag zur deutsch-polnischen Verständigung.
Dieser Band mit Kurzgeschichten und Gedichten wurde am 4.Sept.2009 in der Abtei Brauweiler durch die Landräte Herrn Andrzej Plonka und Herrn Werner Stump der Öffentlichkeit präsentiert.

Es wurde als Projekt der Partnerschaft 2009 zwischen dem Kreis Bieslko-Biala und dem Rhein-Erft-Kreis realisiert.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Herbst" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Ernst Wetzel

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

B... ist "geprüfte Wirtschaftsfachwirtin (IHK)" von Ernst Wetzel (Schule)
Ode an den goldenen Herbst von Andreas Vierk (Herbst)
Weiße Gestalt von Christiane Mielck-Retzdorff (Nachdenkliches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen