Ivan Graschdankin

Das Spiel des Lebens

Jeden Tag - Angst zu verlieren
Sei es in der Liebe oder beim Studieren
Jeder Fehler - ist zu vermeiden 
Sonst wird die Reue mich stets begleiten 
 
Jeden Tag - unter Spannung 
Stets gut bedacht ist die nächste Handlung
Einem Richtungswechsel wird nicht vertraut 
Ein falscher Schritt - Zukunft verbaut
 
Jeden Tag - Stillstand wählen
Gefahr zu groß, Fehler zu begehen
Es jedem recht machen - versuche ich 
Denn ohne das, was wir haben, sind wir nichts
 
Doch an einem Tag, da dämmerts mir
Wenn ich mich selber hab, kann ich dann noch verlieren? 
Erfolglos in Liebe, Beruf, beim Studieren
Doch ich selbst bin und bleib immer stets bei mir 
 
Kein Schicksalsschlag kann mir alles nehmen
Auch wenn ich nichts hab, hab ich so viel zu geben 
Spiele mit dem Wissen, verlieren kann ich nicht 
Und jeden Tag - da freu ich mich :) 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Ivan Graschdankin).
Der Beitrag wurde von Ivan Graschdankin auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 06.11.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • igra2002yahoo.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Ivan Graschdankin als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Blutiges Vermächtnis: Bergisch Land Krimi von Peter Splitt



Eine spannende Geschichte über einen Serientäter, der mitgrausamen Ritualen das bergische Städtedreieck Remscheid, Wuppertal und Solingen in Angst und Schrecken versetzt. Gespickt mit vielen Details, Gewohnheiten und Personalien aus dem bergischen Umfeld, Antiquitäten sowie alten, indianischen Kulturen aus Südamerika.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Das Leben" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Ivan Graschdankin

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Augen von Ivan Graschdankin (Expressionismus)
Schön war die Zeit von Karl-Heinz Fricke (Das Leben)
Das Einmaleins der Dichterei von Adalbert Nagele (Erfahrungen)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen