Aylin

Is nurn kleiner Pieks

Is nur’n kleiner Pieks

 

Ja, wir können es nicht mehr hören, wir wollen es nicht mehr hören. Jeden Tag werden wir zugeballert mit der Impfmedienshow in den öffentlich-rechtlichen Medien. Jugendliche impfen, Kinder impfen, vielleicht noch den Hund, den Wellensittich oder die empfindliche Yucca-Palme. Die lässt immer die Blätter hängen, wenn sie im Durchzug steht. Ja, vielleicht noch pränatal in die Nabelschnur spritzen fürs ungeborene Baby. Und das alles ohne gesicherte Erkenntnisse, welche Wirkung es haben könnte.

Klar, ist alles abgeklärt, in Windeseile. Ist es eben nicht. Wir Geimpften sind die Statistik. Wir werden die Erkenntnisse sein.

Fünf Verdachtsfälle auf Tod nach Impfung ab September bei Kindern, der neueste Fall trat in Cuxhaven auf. Ein 12-jähriger Junge ist tot. Was für ein Wahnsinn! Ein Kind, das das Leben noch vor sich hatte, ist tot, weil man es gegen Corona hat impfen lassen. Weil man es schützen wollte? Weil man die anderen schützen wollte? Weil man konfliktscheu ist? Weil man in Urlaub will ohne Quarantäne bei der Rückkehr?

 

Es ist gruselig und es wird immer abstruser. Impfzentrum zu, auf, Booster nicht für alle, doch für alle, nötig, nicht nötig, doch nötig. Die Impfung schützt nicht vor der Krankheit, sagt Ramelow, Die Linke. Das hörte sich aber letztes Jahr noch ganz anders an.

Es war klar, dass es wieder eine Organisationskatastrophe gibt im jetzigen Winter. Weil man eben nix weiß. Wenn Politiker das doch mal sagen würden. Alles, was man tut, ist Risiko. Alles, was man lässt, auch. Niemand kann eigentlich guten Gewissens irgendwelche Aussagen machen. Tut aber jeder. Es wird wieder Lockdowns geben, auch bei 7 Gs. Weil niemand alles sondern, immer nur das Aktuelle weiß.

 

Und darum brauchen wir auch weiterhin die persönliche Entscheidungsfreiheit, Nicht Impfzwang- und Impfdruck. Sondern Tests. Mensch, hier geht es nicht um Teddybärenschwenken beim Welcome 2015, um Menschlichkeit, ums Helfen - nicht um den großen Hype. Hier geht es um jeden einzelnen privat in seinem ureigenen Lebensumfeld. Das Volk aber wird eingeschworen,jeden Tag.

Selbst die banalste aller Satiresendungen, die Heute Show mit Oliver Welke beteiligt sich am Impfkritikerbashing. Macht Sarah Wagenknecht und den Philosophen Precht mit einem Witz unter der Gürtellinie lächerlich. Soweit sind wir schon, dass Welke im Fernsehen tönt:

„Impfen ist nicht privat. Privat wäre, wenn ich mir einen Penisring machen lassen würde. Wenn ich ihn ( er steht auf und deutet das Öffnen seiner Hose an) aber hier jetzt vor Publikum zeigen würde, dann wäre das nicht mehr privat.“ Hä???? Das dämliche Publikum klatscht und tausende von Zuschauern fühlen sich bestätigt, dass Precht und Wagenknecht, Kimmich mit einem Fuß in der Querdenkerszene stehen. Wie groß müssen die Not, die Hilflosigkeit einer Bundesregierung, die eines Intendanten sein, die solches zulassen?

Groß plakatiert Welke:“ Wer sich nicht impfen lässt, der ist asozial!“ Um mal in deinem Stil, Welke zu sprechen: Nein, ist er nicht, Freundchen. Eine studierte Politikerin, einen studierten Philosophen, einen jungen Fußballspieler, dessen Körper sein Kapital ist, die quasi als Symbole mit ihren kritisch-sachlichen Argumenten gegen den Mainstream stehen, als asozial zu bezeichnen, das ist entweder sehr mutig oder sehr dumm. Aber wir lernen daraus. Wir lernen, dass die Impfkritikerdebatte durch einen Penisring passt – so klein wird sie gehalten. Ist das noch Satire oder kann die Sendung weg?

 

Wir kriegen die Krankheit nicht ausgerottet mit Impfstoff. Nur mit einem Zaubermitte, einem Medikamenr wie damals Antibiotikum. Irgendeiner müsste es erfinden. Solange müssen wir uns abfinden mit Menschen, die sterben an der Krankheit, geimpft oder ungeimpft. Und dass es auch uns selbst treffen kann.

Und irgendeiner sollte die Chinesen mal fragen, was sie da gebraut haben… Tut aber keiner, sonst kann VW keine Autos mehr bauen, weil ihnen die Chips fehlen. Also kriechen wir ihnen weiter ins Schlitzauge. Und lassen unsere Kinder impfen Und uns. Und den Wellensittich. Und wenn nicht, werden wir geächtet, ausgeschlossen, so wie damals, als wir anstatt Hisjeans Cordhose trugen.

Ein Kind ist tot. Und 5 Verdachtsfälle seit September. Also auch tot, sonst wären es ja keine Verdachtsfälle. Aber hört sich ja besser an „Verdachtsfall“ Ach, ich liebe diese politische Sprache - ich sage nur „Minuswachstum“, Das Kind wäre an Corona nicht gestorben. Das hat Welke vergessen, in seiner Sendung zu erwähnen. Aber wie sagt er immer so schön? Macht ja nix…

Und jetzt Kinder ab 5. Leute. Impfen, impfen, impfen!!! Was das Zeug hält, damit Opa und Oma auch bald wieder nach Gran Canaria fliegen können. Eltern, horcht auf: Wenn ihr das Geld für den teuren Schulranzen sparen wollt, das Handy für den anspruchsvollen Fratz nicht bezahlen könnt und das Balg schon immer loswerden wolltest, dann lasst es impfen. Es macht euch zu Helden und Märtyrern dieser sozial pervertierten Gesellschaft. Herzlichen Gückwunsch!

 

 

tps://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/oldenburg_ostfriesland/Nach-Todesfall-Kreis-Cuxhaven-impft-nur-noch-gesunde-Schueler,impfung854.html

 

 

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Aylin).
Der Beitrag wurde von Aylin auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 06.11.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  Aylin als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Auf den Punkt gebracht - Gedichte aus dem Leben von Cornelia Hödtke



Der vorliegende Gedichtband enthält Gedichte aus dem Leben, die von Herzen kommen und zu Herzen gehen. Sie machen Mut, regen zum Nachdenken an oder zaubern ein Schmunzeln auf Ihr Gesicht.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Ironisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Aylin

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Glaubenssache von Aylin . (Aktuelles)
Sonderwünsche für 2011 von Karl-Heinz Fricke (Ironisches)
EISIGE WIESEN von Marion Batouche (Lebensfreude)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen