Klaus Lutz

Letzte Wahrheiten Nr. 47




Letzte Wahrheiten Nr. 47


Ich bin! Da ich bin! Das Gegenteil wäre das ich nicht bin
Und das kann nicht sein! Da ich bin!

(C)Klaus Lutz

Abendlichter!


Heute war ein Tag der Freude. Denn: "Ich bin!" Ich habe
am Fenster gesessen. Mir den Garten angesehen.
Einen Tee getrunken. An Zeiten in Indien gedacht.
Einen Bericht über den Nordpol gelesen. Mir alte
Bilder angesehen. Und die Notizen an der Wand. Von
allem was ich Montag erledigen muss. Beobachtet
wie es langsam Abend wurde. Und wusste: "Ich bin!"

Dann habe ich die Wohnung geputzt. Einige e-mails
geschrieben. Den Schreibtisch etwas geordnet.
Überlegt was ich im Supermarkt brauche. Mir einen
Einkaufszettel geschrieben. Mir meine letzten
Kontoauszüge angesehen. Noch etwas Plus entdeckt.
Das Radio eingeschaltet. Etwas Musik gehört. Und
habe das Leben geatmet. Und wusste: „Ich bin!“

Dann habe ich mir einige Dokus angesehen. Über
Corona. Die Erderwärmung. Die Politik im
Allgemeinen. Habe mir gedacht, wie kompliziert doch
die Welt ist. Dann zwei Plätzchen gegessen. Den
Rollstuhl geputzt. Und ein paar Briefe, von Ämtern,
gelesen. Und so mein Leben gesehen. Wie ich mich,
jeden Tag, so schlage. Und wusste: „Ich bin!“

Dann habe ich mich, einfach, in die Ecke gesetzt. Und
die Zeit genossen. Und jede Erinnerung gefeiert. Wie
einen Geburtstag. Und bin mit den Worten geflogen.
Und habe mit der Zeit gelächelt. Und war in jedem Land.
Auf jedem Stern. In allen Gedanken. Mit allen Träumen
Mit allem Denken. Und alles war Leben. Gestern, Heute
und Morgen. Und wusste: „Ich bin!“

Ich sage Dir mein Freund: "Das Leben ist ein Fest!“ Es
ist einfach die Freiheit. Den Müll raus zu bringen. Mit
Menschen zu reden. Den Himmel zu bewundern. An
Gott zu denken. Die unendliche Schönheit zu sehen.
Die in jedem Wort wohnt. In jedem Atom. In jedem
Gedanken. In jedem Blick. In jedem Mensch, der etwas
verstehen will. Und der das Leben liebt!

(C)Klaus Lutz

PS. Seht Euch auf der Webseite:
"Alles Schall und Rauch" den letzten
Beitrag an! Unbedingt!
Klaus Lutz, Anmerkung zum Gedicht

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Klaus Lutz).
Der Beitrag wurde von Klaus Lutz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.11.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • klangflockeweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 3 Leserinnen/Leser folgen Klaus Lutz

  Klaus Lutz als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Alles ist Windhauch: Ein Protokoll Gedichte und Worte - Trauer Abschied Erinnerung von Regina Elfryda Braunsdorf



Es ist ein - wirklich nicht verändertes - lyrisches Protokoll, entstanden im ersten Vierteljahr nach der plötzlichen Abwesenheit des besten Freundes und Seelenverwandten. Ein schmerzverbundenes Aufschreiben für die Erinnerung.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Aphorismen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Klaus Lutz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Nachricht von Klaus Lutz (Besinnliches)
Aphorismus von Helga Edelsfeld (Aphorismen)
Erwachen von Silvia Milbradt (Frühling)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen