Inge Offermann

Durmersheimer Waldgeisterpfad und Halloweenhaus

Vorbei an weißgelben

Futterraps- und Ölraukenfeldern

zum sonnigen Hardtwaldrand,

dort einem verschlungenen Pfad

in ein Herbstareal mit Ockersträuchern,

roten Paffenhütchen, Brokatfarnen,

rostlaubigem Unterholz und Moos folgen

in eine Welt phantasievoller Gestalten,

von Menschenhand gefertigt:

Gespenster aus weißbunten Tüchern

baumeln an geschwungenen Zweigen,

Waldschrate und Kobolde aus

Holz, Ästen und Wurzelwerk grinsen einen

mit Rindengesichtern, Federschmuck

und Kastanienaugen schelmisch an.

Ein Gitarrenspieler versendet stumme Töne

zu Baumfeen und Waldengeln mit

Glanzpapierflügeln, ein grünes Krokodil

zeigt frech sein Gebiss, Traumfänger

bewahren die Geheimnisse der Geisterwelt,

und eine holzgeschnitzte Eule scheint

den gelben Halbmond im Astwerk anzurufen.

Verlängern sich die Spätnachmittagsschatten

zwischen Rotbuchen, Eichen und Kiefern

und verblassen Trauerlächeln der

Friedhofschrysanthemen und Farben

herbstlicher Kränze und Gestecke,

erwacht das jährliche Halloweenaus

am Tiefgestade zum Geisterleben.

Noch bewachen Ritter und Hellebarde

das zusammengenagelte Holztor,

doch die Fenster spiegeln schon

aufleuchtende Kürbisse und Figuren

und ein mannshohes Leintuchgespenst

weist den Weg zum brodelnden Hexenkessel,

dessen Rauch zum Dämmerhimmel

und nahen brombeergesäumten Bach

unter silbernen Abendsternen weht.

Senkt die blaue Nacht ihren Mantel

über Dorf, Obstgärten und Dunstfelder,

dürfen die Schaulustigen hinterm Holztor

das verzweigte Grusellabyrinth

und seine Überraschungen entdecken.

 

© Inge Offermann

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Inge Offermann).
Der Beitrag wurde von Inge Offermann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 12.11.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  Inge Offermann als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Bruchstücke des Glücks von Xenia Hügel



In "Bruchstücke des Glücks" geht es um das schönste Streben der Welt. Eine individuelle Wahrheit und reale Wirklichkeit. Xenia Hügel vermittelt die Konzentration auf das Glück. Man subtrahiere die Angst und das Glück bleibt. Das Denken und Fühlen sollte auf das Positive ausgerichtet sein. Die Leserinnen und Leser können die Glücksgefühle, die Wahrheit, nachempfinden und sind versucht, dem Glück entgegen zu gehen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Jahreszeiten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Inge Offermann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Nacht trauriger Gedanken von Inge Offermann (Gefühle)
> > > K a l t e - J a h r e s z e i t < < < von Ilse Reese (Jahreszeiten)
Der Traum vom Paradiese von Anne-Marie Zuther (Natur)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen