Rudolf Linder

Kultur Krise

Hier ein Gedicht geschrieben als die Coronaregeln gelockert wurden und das Leben wieder etwas normaler wurde. Und mich hat gereizt, was Wilhelm Busch wohl dazu gesagt hätte ;-)

    Kultur Krise   
                                       
Ach, was muss man oft von bösen  
Krisen hören oder lesen.
Wie zum Beispiel der Kultur-
da ist von Hilfe keine Spur.
Die, anstatt durch weise Lehren
uns zum Guten zu bekehren,
oftmals auch noch ausgelacht,
an den Schaden nicht gedacht.

Ja, zur Kulturlosigkeit,
ja, dazu ist man bereit.
Menschen ärgern, Tiere quälen,
von der Allgemeinheit stehlen,
das ist freilich angenehmer
und dazu auch noch bequemer,
als in Theatern, vor den Bühnen,
festzusitzen auf den Stühlen.

Aber wehe, wehe!
Wenn ich auf Corona sehe!
Ach, das war ein schlimmes Ding,
wie es der Kultur erging.
Gott sei Dank ist das vorbei!
Und so ruf ich: „Bühne frei!“

* * *

WB + RL721



 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Rudolf Linder).
Der Beitrag wurde von Rudolf Linder auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 13.11.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • rudolindweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 1 Leserinnen/Leser folgen Rudolf Linder

  Rudolf Linder als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Fremde dämpft unseren Schrei von Garip Yildirim



Garip Yildirim ist ein Einwanderer der ersten Generation, der sein halbes Leben in Deutschland verbracht hat. Seine Gedichte leben aus den intensiven Bildern.
Während frühere Gedichte zum Teil auch sehr politisch waren, thematisiert dieser Band vor allem die Begegnung unterschiedlicher Personen und die Zerrissenheit eines Menschen zwischen den Kulturen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Groteske" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Rudolf Linder

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ruhe - trügerisch von Rudolf Linder (Natur)
Es ist nicht immer fein ein Jägersmann zu sein von Adalbert Nagele (Groteske)
Grüße für Jenny von Edelgunde Eidtner (Geburtstag)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen