Rainer Tiemann

Trüb schien der Novembertag

Die Nebelnässen schwinden nicht,
oft hält November das bereit.
Er will zum Friedhof, denkt an sie,
die ihn begleitet lange Zeit.
Manch Vogel zog dem Süden zu,
wo 's wärmer ist, die Sonne lacht.
Sein Herz jedoch denkt immerzu
an sie voll Liebe, Tag und Nacht.


Er rafft sich auf, hat sie im Sinn,
trägt einen großen Blumenstrauß,
geht zu der Ruhestätte hin.
Dies kalte Grab ist jetzt ihr Haus ...
Er sieht stets, wie gesund sie war,
ihr Lachen oft aus vollem Mund.
Und ihre Lippen, wunderbar,
sie taten große Liebe kund.

Am Nachbargrab kniet eine Frau
im Trauerkleid, das tiefschwarz war.
Er sah sie nie. Wer mag sie sein?
Das fragte er sich offenbar.
War sie auch einsam und allein?
Und er denkt sich, geh zu ihr hin,
trinkt sie mit dir ein Gläschen Wein?
Und dann geschieht, was machte Sinn:

Die junge Frau nimmt seinen Arm,
will tief in seine Augen schau'n.
"Vor einem Jahr verstarb mein Mann,
den ich sehr liebte allezeit.
Sie sehen aus wie er." Und dann:
"Mögen Sie Freundschaft auch zu zweit?"
Er war perplex, doch gern bereit
fürs Märchen der Vorweihnachtszeit.

RT 2021

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Rainer Tiemann).
Der Beitrag wurde von Rainer Tiemann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 23.11.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • rainer.tiemann1gmx.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 2 Leserinnen/Leser folgen Rainer Tiemann

  Rainer Tiemann als Lieblingsautor markieren

Buch von Rainer Tiemann:

cover

Wenn Liebe bleibt: Lyrik der Zeit von Rainer Tiemann



In den letzten Jahren ist einiges passiert. Unerwartet viele Menschen flohen vor Krieg und Terror aus ihren Ländern nach Europa, um dort Schutz zu suchen. Die USA wählten nach Obama einen neuen, unberechenbaren Präsidenten. All das hat die Welt nicht sicherer gemacht.

Wohl dem, der weiß, wohin er gehört, der liebt und geliebt wird um seiner selbst willen. Denn nur der kann die Zukunft meistern, wenn Liebe bleibt. Das ist ein Credo des Leverkusener Autors Rainer Tiemann. Aktuelle Themen von heute wurden in „Wenn Liebe bleibt“ lyrisch aufbereitet. Mögen Liebe und schöne Erlebnisse Menschen Glück, Trost und Hoffnung geben in unsicheren, sich verändernden Zeiten.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (11)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Welt der Zukunft" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Rainer Tiemann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Seelenlos von Rainer Tiemann (Kinder & Kindheit)
Zukünftiger Wunsch von Heino Suess (Welt der Zukunft)
Lachbonbons von Karl-Heinz Fricke (Humor - Zum Schmunzeln)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen