Frank Guelden

Traumträne

Ein Schlaf, er kam,

nahm sachte und bestimmt mich in die Arme

und trägt mich an den schönen Ort.

Ein Lachen perlt, so  frisch, so neu auf meinen Lippen.

Und  heiter, leicht und unbeschwert,

und voller Freude tanzt ein jedes Wort.

Der Himmel, er strahlt um die Wette mit der Sonne,

und lächelnd grüßen Menschen auf  dem weiten Platz.

Ein großer Brunnen speit voll Übermut die leuchtenden Fontänen

und neckt mit Tropfen mich und meinen Schatz.

So sommerwarm sind unsre Herzen;

erobert wird das Wasserbecken, lachend und im Scherz;

und irgendwann, in einer stillen Kammer,

sinken in Schlaf wir, Herz an Herz.

So kurz der Traum; es weckt mich das Bedrücken:

Ich schaue  fröstelnd in den regennassen Tag.

Im Nebelgrau, zwischen den toten Blättern,

liegt weggeworfen eine Maske…

Ich wisch die Träne fort, weil ich nicht weinen kann

und so es auch nicht mag.

Die Spatzen schaun mich an mit lebensklugen Augen;

sie wissen um die Schönheit einer andren Welt.

Sie leben hier, weil sie halt hier sind;

sie sehen meine Träne und mein Lächeln,

das  jetzt den Augenblick nur zählt.

Bild zum Gedicht Traumträne

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Frank Guelden).
Der Beitrag wurde von Frank Guelden auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 02.12.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

Bild von Frank Guelden

  Frank Guelden als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Hexe von Ameland von Mathias Meyer-Langenhoff



Eine spannende Abenteuergeschichte auf der niederländischen Insel Ameland, in der Kinder die Diebe einer wertvollen Galionsfigur eines alten Walfängerschiffes verfolgen. Für Kinder ab 8.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (11)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Autobiografisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Frank Guelden

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

In flüchtiger Nacht von Frank Guelden (Fantasie)
Vergleich von Franz Bischoff (Autobiografisches)
Wer, wenn nicht Du von Gabriele Ebbighausen (Liebesgedichte)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen