Michael Bernt

Freifahrtschein zum Mars

Sehr geehrter Elon Musk !    

Ich habe eine Bitte .    Dein „Starship“ bietet soviel Platz,

noch Raum in Eurer Mitte,    um nutzlosen Gestalten,

die auf der Erde wandeln,    ein Plätzchen frei zu halten .

Um die möcht ich verhandeln !

 

Die ersten Plätze sollten sein 

für die bekannten Diktatoren .    Mir fallen spontan welche ein .

Sie wären besser nicht geboren !    Doch da sie existieren 

und uns nur Ärger machen,    möchte ich insistieren,

sie auf den Mars zu schaffen .

 

Tyrannen, die aus Afrika -

nimm mit zu dem Planeten .    Um die aus Südamerika

hat auch keiner gebeten !    Junta‘s wie in Myanmar,

geputscht vom Militär,    sind einfach schon zu lange da .

Es braucht sie keiner mehr !

 

Kim Jong Un und Lukaschenko,

wär‘n für den Mars perfekt !    Dort oben, weit im nirgendwo 

sehr gut vor uns versteckt !    Assad, als auch Xi Jinping 

nimm mit auf Deine Reise .    Auf Mars - das wär‘n Ding - 

wär‘n Trump und Erdogan auch leise .

 

Selbst Putin ist dabei 

sich „qualizufizieren“    und könnt dann nebenbei 

mit Bolsonaro dort dinieren .    Nationalisten - Orban, Höcke - 

gehör‘n in die Rakete .    Sie schießen hier nur Böcke,

zu braun wird die Tapete .

 

IS, Al Quaida, Taliban,

sind unnütz hier wie Seuchen .    Ayatollah‘s und auch Ku-Klux-Klan,

woll‘n wir von hier verscheuchen .    Sekten - Scientology,

QAnon aus den USA,     genauso wie die Tea-Party

und Waffenlobby NRA .

 

Neugermanen, Rassendenker, 

Menschen - und auch Waffenhändler,    Mörder und Verschwörungslenker,

Fanatiker und Kinderschänder,    rechte, linke Radikale

und auch alle Terroristen,     Drogenhändler, anormale-

politische Narzisten .

 

Sie alle wär‘n da oben,    

so fern von unserer Welt,    viel besser aufgehoben . 

Das wär‘s was uns gefällt !    Ein „Starship“wird nicht reichen,

doch Du hast ein großes Ziel !    Von der Liste wen zu streichen ?

Sie sollten alle ins Exil !

 

Für alle die Genannten

auf dem Mars'ne eigne Welt .    Deren Familien, Onkel's, Tanten

hab ich auch noch mit gezählt .    Dort spielen ihre Regeln .

Mal sehen wie lang das geht,     wenn sie auf Mars sich flegeln,

bis Chaos dort entsteht .

 

Soo viel Geld das Du verschwendest !

Um auf dem Mars zu leben ?    Es wär besser Du verwendest 

es auf Erden, in dem Streben,    die eine Welt die uns nur bleibt,

vorm Untergang zu retten .    Nimm alle mit, denn es wird Zeit !

Dann wird's hier besser ! Willst Du wetten ?

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Michael Bernt).
Der Beitrag wurde von Michael Bernt auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.12.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • Msberntweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Michael Bernt als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Seelenfarben von Eveline Dächer



Dieser Lyrikband malt ein Kaleidoskop meines Lebens
Er gibt einen Einblick in mein Innerstes, meine Seele.
Hier spiegelt sich eine Farbpalette von kristallenem Hell
Über alle Regenbogenfarben bis zum tiefsten Dunkel.
Das Auf + Nieder des Lebens - Gedichte und Bilder, die in die Tiefe gehen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Klartext" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Michael Bernt

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

FeSaZu -Fett Salz Zucker von Michael Bernt (Gedanken)
Elend von Norbert Wittke (Klartext)
Mitternächtliches von Margit Farwig (Besinnliches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen