Herbert Kaiser

Brief an die Geliebte

 

Die Frostnacht legt die Hand auf die Natur 

Eiszapfen hängen drohend an Dachrinnen 

Bei Tag ist es der Winterzauber pur 

Nachts will der Schlaf nicht recht gelingen.

 

Trotz Heizung bleiben meine Füße kalt

Ebenso die Hände und die Nasenspitze 

Ich hör gerade wie der Stundenschlag verhallt 

Während ich fröstelnd hier bei Tische sitze.

 

Ich schreibe dir Geliebte ein paar Zeilen 

Mit Zitterhand so gut es geht 

Es bleibt nur wenig Zeit daran zu feilen 

Ein Wald von Hieroglyphen so entsteht. 

 

Doch dein mildes Herz weiß schon zu deuten

Was ich in Hast und Eile schrieb 

Ich hoffe sehnsüchtig dass dich die Worte freuten 

Da auch das Auge mir nicht trocken blieb.

 

© Herbert Kaiser 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Herbert Kaiser).
Der Beitrag wurde von Herbert Kaiser auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 16.12.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • herbert.kaiser.hkgmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Herbert Kaiser als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Ohne Bewährung & Ostdyssee von Werner Kistler



'Ohne Bewährung': Ein unbescholtener Familienvater hat einen tragischen Autounfall, bei dem eine ältere Dame tödlich verletzt wird. Ihn trifft keine Schuld, doch der Spruch des Richters : Schuldig! Der Boden wird ihm unter seinen Füßen fortgerissen und er flieht, da sich ihm die Chance dazu bietet, doch nur um noch ein letztes mal für sehr lange Zeit seine Familie zu sehen ...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Herbert Kaiser

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Am Fenster von Herbert Kaiser (Allgemein)
Die Heimatglocke von Karl-Heinz Fricke (Allgemein)
Ein toller Job von Rainer Tiemann (Der gereimte Witz)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen