Frank Guelden

Hilf meinem Herz


So grau, so grau. - Und wieder ist ein Tag.

Und Tränen sind erblüht. - Gehüllt in Winter.

Ein Totgeschwiegen hüllt mich ein - in seinen sanften Mantel.

 

So groß, so groß. - Verlier´ mich in der Weite.

Und schleichend zieht die Kälte. - Wohl in mein Herz.

Die Tränen sind erblüht. - So wächsern kleiden sie die Blume.

 

Und fremd und fröstelnd schlägt mein Herz den Takt dazu.

Ein milchig Morgenleuchten füllt die nicht gerahmten Fenster.

Und innen wogt es. - Wogt es.

 

Ein Hämmern rot. - Da schlägt es, schlägt es.

Mein Herz, mein Herz. - Und Schläfenlider halten auf das Hämmern.

Und ein Zusammenbeißen - greifend, trägt es, trägt es.

 

So blank - und glänzend dunkel - ein Ozean: „Unendlich“.

Und dann: Es taucht ein oben auf. - „Gigantisch“.

Und wieder bin ich ausgespuckt - in dieses Leben.

 

Ein Innen, Innen - klein, so klein - in dieser unnennbaren „Wüste“.

Und es verzehrt sich - in dieser Sonne, dieser Sonne.

Sie  frißt wohl alles auf.

 

Und innen, innen - dieses Salz der Tränen.

Und die Oasen, ja Oasen; sie stillen immer kurz den Durst nur.

Und Fata Morgana  flirrt, und zeigt mir ein Daheim.


Anmerkung: Heute habe ich erfahren, daß meine Schwester gestorben ist. - Sie war  für mich immer ein großer Halt und eine Art Zuhause.
Und das hier habe ich nun geschrieben; es ist mir schon immer schwer gefallen zu leben. Und dieses "Zuhause" zu verlieren... Deshalb: Hilf meinem Herz.

Bild zum Gedicht Hilf meinem Herz

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Frank Guelden).
Der Beitrag wurde von Frank Guelden auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.12.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

Bild von Frank Guelden

  Frank Guelden als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

In Krollebolles Reich: Märchen von Irene Beddies



Irene Beddies hat in diesem Band ihre Märchen für Jugendliche und Erwachsene zusammengestellt.
Vom Drachen Alka lesen wir, von Feen, Prinzen und Prinzessinnen, von kleinen Wesen, aber auch von Dummlingen und ganz gewöhnlichen Menschen, denen ein wunderlicher Umstand zustößt.
In fernen Ländern begegnen dem Leser Paschas und Maharadschas. Ein Rabe wird sogar zum Rockstar.
Auch der Weihnachtsmann darf in dieser Gesellschaft nicht fehlen.

Mit einer Portion Ironie, aber auch mit Mitgefühl für die Unglücklichen, Verzauberten wird erzählt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (9)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Autobiografisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Frank Guelden

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Kondenswetter von Frank Guelden (Aktuelles)
Ode an den Wind von Paul Rudolf Uhl (Autobiografisches)
Friedhofsgedanken von Paul Rudolf Uhl (Kreislauf des Lebens)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen