Christina Gerlach-Schweitzer

Der Gemeine Krake - eine Meeresfrucht

Mit diesen Augen, quer gestreift,
schaut er mich an und rollt und greift
und räkelt zu mir die acht Arme,
ganz zart, als wenn er mich umgarne.

Jeder Arm kann einzeln denken,
sich nach Herzenslust verrenken,
und im Kopf sitzt die Zentrale,
kaum geschützt und ohne Schale.

Der Krak´ hält mir die Saugnäpf´ hin,
bis ich von ihm begeistert bin,
umspielt mich mit dem Krakencharme,
winkt mir mit seinem Lieblingsarme.

Drei Herzen schlagen dort für mich,
im achtarmigen Tintenfisch.
Das glaub´ ich, weiß es aber nicht genau,
so´n Krake ist ja ziemlich schlau.

Täuscht er da grad´ Interesse an,
nur dass er mit mir spielen kann?
Er tarnt sich dann als Bodenkies,
ich find ihn nicht und fühl mich mies.

Trotz Ärger kann ich ihm verzeihen,
da sprüht er sich mit Tinte ein.
Dann flitzt er fort mit Düsentrieb,
ich lächele und hab ihn lieb.

Dann schläft und träumt er still, erhaben,
dabei wechselt er die Farben.
So´n Oktopoden echt zu sehen,
ist wirklich wunder-wunderschön.

Solches Leben muss ich sagen,
kann eine Frucht im Meer nicht haben.
Es wäre ja doch sehr vermessen,
dich als“ Meeresfrucht“ zu essen.

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Christina Gerlach-Schweitzer).
Der Beitrag wurde von Christina Gerlach-Schweitzer auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 28.12.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • christina.joyweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Christina Gerlach-Schweitzer als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Alles Schlagloch von Franz Supersberger



Texte aus dem Internet – Tagebuch “schlagloch”
Im Weblog erschaffe ich mein Leben und meine Welt neu. Jeder Eintrag im Weblog ist ein Eintrag über mich und meine Umgebung. Unsere erlebte Wirklichkeit ist eine Konstruktion unseres Gehirn. Schreiben ist eine Möglichkeit die Fragen des Leben und der Welt zu beantworten.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Tiere" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Christina Gerlach-Schweitzer

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Krillöl von Christina Gerlach-Schweitzer (Kneipenpoesie)
Was soll ich tun? von Karin Lissi Obendorfer (Tiere)
Ewiges Gesetz von Heino Suess (Erfahrungen)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen