Karl-Heinz Fricke

Bis dass der Tod euch scheidet

Tiefe Traurigkeit hat mich umfangen,
es schlug das Schicksal heftig zu.
Nur zu sterben war ihr Verlangen,
die Schmerzen gaben keine Ruh.

Ein Knochenbruch in ihrem Rücken
war Anfang ihrer Leidenszeit.
Sie konnte sich nicht mehr bücken,
so war ihr Ende nicht mehr weit.

Hildegard war in uns'rem Leben
mein größter Schatz für all die Jahr'.
Fünfundsiebzig sind's gewesen,
ein Märchen wurde damals wahr.

Zwei Kinder hat sie mir geschenkt,
unser Familienleben da begann.
Und wenn ich nun es still bedenk,
die schönste Zeit fing für uns an.

Wir wanderten aus nach Kanada
und fanden dort das Friedensglück.
So wurd auch dieses Märchen war,
wir drehten nicht die Zeit zurück.

Allein muss ich nun weiterleben,
bis auch der Tod mich bald erreicht.
Vereinigung wird es dann geben,
denn Leben ist nicht immer leicht.

Schlafe sanft mein Liebstes du,
all deine Schmerzen sind vergangen
und endlich hast du deine Ruh !
 31.12. 2021

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 31.12.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • karlhf28hotmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 4 Leserinnen/Leser folgen Karl-Heinz Fricke

  Karl-Heinz Fricke als Lieblingsautor markieren

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (24)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Trauer & Verzweiflung" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der verdutzte Taxifahrer von Karl-Heinz Fricke (Humor - Zum Schmunzeln)
??? G O T T ??? Wo bist du ???????? von Marlene Remen (Trauer & Verzweiflung)
Aus den Wirren von Margit Farwig (Lebensermunterung)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen