Brigitte Waldner

Das Schweineherz (Gedicht in zwei Varianten)


Variante I

Jetzt grunzt das arme Schwein nicht mehr,
sein Herz ward ihm entrissen,
es setzte sich nicht mal zur Wehr;
kein Mensch wird es vermissen.

Man hat sein Herzerl transplantiert
in einen kranken Mann,
dass er noch länger leben wird,
falls er es damit kann.

Er hofft, dass er noch Jahre lebt,
das Schwein ist dafür tot.
Wer über Schweineherzen geht,
macht sich als Mensch zu Gott,

der Leben gibt und Leben nimmt,
Gefühle nicht verspürt,
und der das Schweineherz bestimmt
genetisch manipuliert.

Man machte an dem armen Schwein
Versuche für die Forschung,
und sperrte es im Käfig ein,
bis schließlich zur Ermordung.

War es ein Eber, eine Sau?
Wie jung war es an Jahren?
Man wird es nicht mehr so genau
vom Schweine selbst erfahren.

© Brigitte Waldner


Variante II

Jetzt grunze ich, das Schwein, nicht mehr,
mein Herz ward mir entrissen,
ich setzte mich nicht mal zur Wehr,
kein Mensch wird mich vermissen.

Man hat mein Herzerl transplantiert
in einen kranken Mann,
dass er noch länger leben wird,
falls er es damit kann.

Er hofft, dass er noch Jahre lebt,
ich, Schwein, bin dafür tot.
Wer über Schweineherzen geht,
macht sich als Mensch zu Gott,

der Leben gibt und Leben nimmt,
Gefühle nicht verspürt,
und der ein Schweineherz bestimmt
genetisch manipuliert.

Man machte mich zum armen Schwein,
verwendet für die Forschung;
man sperrte mich im Käfig ein,
bis neulich zur Ermordung.

War ich ein Eber, eine Sau?
Wie jung war ich an Jahren?
Man wird es nicht mehr so genau
von mir, dem Schwein, erfahren.

© Brigitte Waldner

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Brigitte Waldner).
Der Beitrag wurde von Brigitte Waldner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 12.01.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • 1und1melodieeclipso.at (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 2 Leserinnen/Leser folgen Brigitte Waldner

  Brigitte Waldner als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Ausgeträumt. von Sabine Diebenbusch



"Ausgeträumt." - Tagebucheinträge von 1978 bis 2002. Das sind Gedichte vom Chaos der Gefühle, von Wünschen, die nicht wahr werden, und von der Einsicht, dass es besser ist, unsanft aufzuwachen, als immer nur zu träumen...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Tiere" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Brigitte Waldner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Fischsalat von Brigitte Waldner (Gesundheit)
Katze oder Hund von Ilse Reese (Tiere)
Ich bin frei von Karin Lissi Obendorfer (Erfahrungen)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen