Inge Hoppe-Grabinger

verräterische Wörter


Die Wörter sind verräterisch:
sie wissen, ob du deine Hände
wirklich in kaltes Wasser getaucht hast,
oder ob du
an einem Nacken riechen möchtest
oder ob du
vorhast, dich von einem Gesicht
abzuwenden,
aber wenn du nur Wörter im Gehirn
miteinander verkuppelst
wie einander fremde Galaxien,
werden sie
nach dem Lesen
sofort
auseinanderfallen und verschwinden
spurlos.

28. 3. 2o22 - ihg -

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Inge Hoppe-Grabinger).
Der Beitrag wurde von Inge Hoppe-Grabinger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 28.03.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  Inge Hoppe-Grabinger als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Leben & Poesie von Alexander Pernsteiner



Gedichte vom Zauber der Liebe und den Träumereien des des Lebens.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)

Inge Hoppe-Grabinger hat die Funktion für Leserkommentare deaktiviert

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Einsicht" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Inge Hoppe-Grabinger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

"mer licht" von Inge Hoppe-Grabinger (Humor - Zum Schmunzeln)
Im Spiegel der Zeit von Lydia Windrich (Einsicht)
Am Klavier von Helga Grote (Musik)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen