Michael Steinhoff

Marketingerfolg

Wenn man etwas will verkaufen,

hat Interessenten dazu laufen,

braucht man meist kein Marketing,

Unsatz macht beliebtes Ding.

 

Anders ist’s bei solchen Sachen,

die nicht gleich’ Interesse machen,

oder gar sind unbeliebt,

weil die Mode sie nicht sieht.

 

Da muss man Bedürfnis wecken,

manchmal über krumme Ecken,

das geht dann mit Marketing,

welches Bedarf weckt fürs Ding.

 

Nun hab ich Putin in Verdacht,

dass er nur Waffenwerbung macht,

denn Ami und Israel bieten jetzt wild,

den Deutschen an ihr Luftschutz-Schild.

 

Das ist doch mal ein Hasard-Spiel,

Rüstungsumsatz man so steigern will,

ja so ein Krieg, der rechnet sich,

dagegen ist Frieden lächerlich.

 

Da scheinen Großmächte sich einig,

der lange Kalte Krieg war steinig,

weil Erfindungen fürs Militär,

ohne Ernstfall geh’n aus – Leer.

 

Selbst die Ukraine, die stimmt ein,

nennt Freiheit ihren Heiligenschein,

und gaukelt vor uns große Not,

will Waffen - für den Heldentod.

 

Das ist doch mal ein Markteffekt,

in dem noch Wirtschaftswachstum steckt,

dagegen Thunbergs Rettungstraum,

fürs Klimas, ist da nichts als Schaum.

 

Kieselstein 06.04.2022

 

PS:

Die Erde käme ohne den Menschen aus;

aber der Mensch nicht ohne die Erde.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Michael Steinhoff).
Der Beitrag wurde von Michael Steinhoff auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 06.04.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • micstein45t-online.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Michael Steinhoff als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Felix Esch: Ein gesellschaftskritischer Roman von Madelaine Kaufmann



Felix Esch ist ein Schriftsteller mit einer besonderen analytischen Gabe, die Menschen und die Welt um sich herum zu betrachten. Gesellschaftskritisch, philosophisch und entlarvend schauen die Figuren des Romans in ihr Inneres, thematisieren die Liebe, den Hass, den Tod, manchmal dem Guten, manchmal dem Schlechten zugewandt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Ironisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Michael Steinhoff

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Alptraum - Wissen von Michael Steinhoff (Offene Fragen)
erschossen von Marija Geißler (Ironisches)
Temperatursturz von Paul Rudolf Uhl (Aktuelles)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen