Klaus Heinzl

Die Sache mit dem Haarverlust

 

Als König Ludwig sechszehn, einst,

viel früher starb, als wie du meinst,

wurd´ selbst für seinen Henker klar,

dass dieser Akt nicht typisch war.

 

Denn, als sie fiel, die scharfe Klinge,

geschahen plötzlich schräge Dinge.

Es purzelte nicht nur der Kopf,

in jenen Korb... ( mit Haupt und Zopf )...

 

Nein, als es fiel, das edle Haupt,

hat sich sein Haarteil frech erlaubt,

sich zu entfernen, zum Erstaunen,

im Publikum gab es ein Raunen.

 

Und einer, der dies witzig fand,

zeigte den Daumen (mittels Hand)

und meinte laut: „Ich zieh den Hut,

des Königs Haar fiel wirklich gut.

 

Der Henker fand das gar nicht schön,

hatte selbst Kopfschmerz (wegen Föhn)

und holte den, der Blödes schrie

zu sich, ihn legend übers Knie.

 

Seitdem da achtet man bei allen,

dass stets die Haare locker fallen.

Nur einen schmerzte der Popo,

sein Spruch, er machte ihn nicht froh.

 

 

© kh. 08.04.2022

 

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Klaus Heinzl).
Der Beitrag wurde von Klaus Heinzl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 08.04.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Klaus Heinzl als Lieblingsautor markieren

Buch von Klaus Heinzl:

cover

Humorvolle Gedichte von Klaus Heinzl



Gedichte können romantisch sein, gesellschaftskritisch aber auch mal witzig und satirisch. In einer Zeit des Comedy ist dieses Buch ein herrlicher Zeitvertreib und lässt Heinz Erhardt und Ringelnatz wieder neu aufleben. Auch wurden bewusst fast alle Werke mit Grafiken ergänzt, die ebenfalls der Feder des Lyrikers entsprangen und den Unterhaltungswert steigern.

In 255 Seiten wurden 141 Gedichte vorgestellt, die sicher unterhaltungswertig sind und als Geschenkidee optimal geeignet. Lassen Sie sich vom Inhalt überraschen und bereichern Sie Ihr Archiv um dieses lesenswerte literarische Werk.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Verrücktheiten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Klaus Heinzl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Wartezeit im Mittelalter (Teil II) von Klaus Heinzl (Humor - Zum Schmunzeln)
Im Beerdigungsinstitut von Karl-Heinz Fricke (Verrücktheiten)
Du sagst, von Heino Suess (Beziehungen)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen