Franz Bischoff

Osterfest

Die Sonne göttlich scheint
der Himmel auch nicht weint;
im Garten sucht man Eier,
Zeit für die Osterfeier.

Am Festtag steht köstlich
das Essen auf dem Tisch;
man kann hier schnell erraten,
es ist ein Hasenbraten.

Am Abend nach der Feier
gibt es noch Ostereier; 
mit Qual kann später sagen:
„sie liegen schwer im Magen“


Nun komme ich zum Schluss,
man sah es gab Verdruss
und nächstes Jahr zur Feier,
gibt´s keine Ostereier.


©Franz Bischoff             11.04.2022

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Franz Bischoff).
Der Beitrag wurde von Franz Bischoff auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 11.04.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Franz Bischoff als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Siehst du den Nebelmond von Franz Preitler



Als Kunstwerk bezeichnet der Autor sein Buch. Kein Wunder, ist es auch mit 62 farbigen Abbildungen europäischer Künstler gespickt. Ganz zu schweigen von der wunderbaren, einfühlsamen und manchmal wachrüttelnden Poesie. Ein MUSS für Lyrik Fans!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (8)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Ostern" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Franz Bischoff

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Bettler von Franz Bischoff (Alltag)
Ohne Freunde geht es nicht von Gerhild Decker (Ostern)
AUFSCHREI - Gedanken eines Autors von Paul Rudolf Uhl (Abstraktes)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen