Klaus Lutz

Die Fürsorge

 

Die Fürsorge


Ich werde jetzt meinen Nachbarn einladen. Ihm ein
Callgirl spendieren. Bilder mit ihm malen. Ihm eine
Suppe kochen. Ein paar Märchen vorlesen. Ihm einige
Spiele zeigen. Erklären was ein Osterhase ist. Und
Ihm die Klarheit geben. Du bist ein wertvoller Mensch,
für mich. Du nervst zwar jeden Tag. Mit Klamauk und
Lärm. Aber ich schenke Dir Bauklötze. Dann ist das
Problem gelöst. Und Du bist der König, den alle
verehren!

Ich werde jetzt meinen Nachbarn besuchen! Ein Lied
mit ihm singen. Blinde Kuh mit Ihm spielen. Mit den
Legos, was, mit ihm bauen. Mensch ärgere Dich nicht,
mit Ihm üben. Und ihm das Gefühl geben. Du bist
nicht allein auf der Welt. Du wirst, von den Menschen,
geliebt. Erzähle mir einfach dein Problem. Und der
Geist mit Krach und Radau verlässt Dich. Und Du
bist der Gott, den alle anbeten!

Ich werde jetzt meinen Nachbarn anrufen! Ihm von
Oasen mit Zwergen erzählen. Von Aliens mit drei
Ohren. Ihm zu Blinden mit Migräne etwas sagen. Ihn
fragen, wie gerne er auf Bäume klettert Und ihm das
Wissen geben. Du bist ein edler Diamant. Du bringst
zwar, jeden Tag, nur Ärger. Mit Klamauk und Lärm.
Aber ich schenke Dir Bonbons. Und sehe, der Teufel
ist, so, besiegt. Und Du bist der Heilige, der alle
erleuchtet!

Ich werde jetzt meinen Nachbarn treffen. Mit Ihm in
die Stadt fahren. Ihm einen Haarschnitt bezahlen.
Mit Ihm ein Geschäft besuchen. Ihm ein paar Socken
kaufen. Mit ihm in den Park gehen. Den Vögel zuhören.
Mit Ihm, in einem Café, sitzen. Ihm von Clowns
erzählen. Erfahre dann sein Schicksal. Mit Lärm und
Krawall in der Wohnung. Tag für Tag. Sage Ihm: „Du
hast jetzt Hilfe“ Und das Elend endet. Und die Stille ist
gerettet!


(C)Klaus Lutz



(Das Gedicht ist pure Phantasie!
Alles andere ist Zufall!)

Ps. Am 18.4.2022 um 20:59 Uhr
die Copyrights gesichert!

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Klaus Lutz).
Der Beitrag wurde von Klaus Lutz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.04.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • klangflockeweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 3 Leserinnen/Leser folgen Klaus Lutz

  Klaus Lutz als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Endstation Zoo Ein Bahnhof sagt Adé (Lyrische Hommage) von Jakob Wienther



Sein offizieller Name lautet Berlin Zoologischer Garten. Bekannt ist der Bahnhof Zoo, wie im Volksmund genannt, weit über die heimatlichen Grenzen hinaus. Er ist Mythos und Legende zugleich und kann auf eine mehr als 100 jährige, bewegende Geschichte zurückblicken.

In der vorliegenden Hommage vereinen sich Gedanken, Hoffnungen und Wehmut über diesen Bahnhof und den nahe gelegenen Kurfürstendamm.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Besinnliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Klaus Lutz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

heute 22 von Klaus Lutz (Das Leben)
INNERE RUHE von Marion Batouche (Besinnliches)
Was sich Elefanten für Fragen stellen. von Hans-Juergen Ketteler (Humor - Zum Schmunzeln)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen