Heinz-Walter Hoetter

Schon wieder fünf Gedichte

1. Das Männchen vom Mars

 

 

Es war einmal ein Marsianer,

nun, der traf auf einen Indianer.

Der Indianer aber war ganz scharf,

auf die Kopfhaut des Männchens vom Mars.

Das jedoch zog sofort seinen Strahlenblasta und

verdampfte damit die Rothaut einfach - basta!

 

(c)Heinz-Walter Hoetter

 

 

***

 

2. Der Catcher aus Sindelfingen

 

Ein dicker Catcher aus Sindelfingen,

der musste immer furzen beim Ringen.

Er litt nämlich unter einer üblen Flatulenz,

Eine Disqualifikation war die Konsequenz.

 

(c)Heinz-Walter Hoetter

 

 

***

 

 

3. Kater in Qatar

 

Zwei reiche Scheichs aus Qatar,

die bekamen einen richtigen Kater.

Denn die saufen nämlich auch, jawohl,

heimlich den verbotenen Alkohol.

 

(c)Heinz-Walter Hoetter

 

 

 

***

 

 

4. Der nackte Zwerg

 

Ein Zwerg am Meeresstrand,

der machte einen Handstand,

ganz nackt und ohne Anstand.

Nach oben zeigte sein Pimmel,

ganz steif hinauf in den Himmel.

 

(c)Heinz-Walter Hoetter

 

 

 

***

 

 

 

5. Sinnloses Leben?

 

Ein schwuler Politiker aus Berlin

der nahm regelmäßig Heroin.

Nach einer Überdosis war er hin.

Sein Leben hatte wohl keinen Sinn.

 

(c)Heinz-Walter Hoetter

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heinz-Walter Hoetter).
Der Beitrag wurde von Heinz-Walter Hoetter auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.04.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • Heinz-Walter_Hoettergmx.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Heinz-Walter Hoetter als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Anna - wie alles begann von Irene Zweifel



Anna ist ein Wunschkind ihrer alleinerziehenden Mutter und trotzdem hin- und hergeschoben zwischen Mutter, Grossmutter und verschiedenen Pflegefamilien. Allein der Wunsch nach einem Kind ist noch lange kein Garant für dessen glückliche Kindheit.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Heinz-Walter Hoetter

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Jesus ist das Licht der Welt von Heinz-Walter Hoetter (Glauben)
Alltagsflucht von Inge Offermann (Allgemein)
Ick schüttle miene Rübe von Karl-Heinz Fricke (Mundart)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen