Michael Steinhoff

Sandkastenspiele

oder: gelernt ist gelernt

Für einen Nato – General,
ist Sandkasten ganz optimal,
denn er übt gern darin Krieg,
und singt ein Liedchen sich vom Sieg:

Ich wär’ so gern mal auf der Krim,
mit meinen Panzern will ich hin,
drum bau ich mir den Schienenstrang,
bis zur Ukraine soll er lang’,
der Sand, den ich dazu aufschütt’,
muss sicher halten für den Schritt,
und auch die Brücken aus Geäst,
vergieße ich, damit sie fest
steh’n, für mein schönes Spiel,
ich hoff, es regnet nicht zu viel,
dann braus ich los, ihr werdet sehn,
wie schön im Sandkasten kann’s geh’n,
die Lok, die pfeift ganz unerhört;

jetzt hat Iwan den Traum zerstört.

Denn der hat auch `nen General,
dem auch dies Spielchen keine Qual,
weil, Mordlust kommt dabei zum Zug,
das Land zerstör’n mit Böllerflug,
und wer von Frieden dann noch träumt,
der hat den Siegskranz versäumt,
für den wir ja auf beiden Seiten,
von Berufswegen gerne streiten,
ja, unser Handwerk ist der Tod,
und nicht nur, wie beim Bäcker, Brot,
das Trümmerfeld als Meisterstück,
macht dann beim Wiederaufbau Glück,
für den, der unsre Kunst jetzt sieht,
egal, in welchem Kriegsgebiet,
drum ist’s egal was unser Ziel,
Hauptsache es bringt Leiden viel,
und dann ist auch noch interessant,
wer wo Verbündete jetzt fand,
weil die den Sandkasten erweitern,
und uns bei unsrem Spiel erheitern.

Was sagt das Volk, ob Mann, ob Frau?
Beim Fasching ruft man gern: HELAU!
Kieselstein  2/2018 und 4/2022

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Michael Steinhoff).
Der Beitrag wurde von Michael Steinhoff auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 22.04.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • micstein45t-online.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Michael Steinhoff als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Tote Augen - stumme Schreie: Vom Leid sexuell missbrauchter Kinder von Karin Varch



Dieses Buch ist eine Einladung zur Reise durch die Seele eines missbrauchten Kindes. Wagen Sie die Wanderung durch diese Ihnen unbekannte Welt, damit sie für Sie nicht länger fremd ist.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Ironisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Michael Steinhoff

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Parteiengezänk von Michael Steinhoff (Offene Fragen)
Silvesterfreuden von Heidi Schmitt-Lermann (Ironisches)
Es schläft die See von Hans Witteborg (Romantisches / Romantik)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen