Aylin

Heavy Metal

Heavy Metal

 

Heavy Metal – kreischende Gitarren, fliegende Saiten und lange Haare, die sich am Mund verklebten. Tanzen wie in Trance, eingepeitscht von durchgeknallten Musikern, die in Unterhöschen ihrer weiblichen Fans badeten. OK, das tut Melnyk nicht, denke ich - aber auf heavy metal steht er auch.

Es fing ganz harmlos an mit verspielten Dire Straights Melodien. Wurde immer feister, eindringlicher, zudringlicher bis hin zum Irrwitz und zu Black Sabbath.

Jez is mal Sabbat hier, brüllte mein Vater abends um 23 Uhr und stellte mir das Radio ab. Es störte mich nicht, denn eigentlich mochte ich Heavy Metal nicht. Aber man musste ja informiert sein. Es ritt auf meinen nerven herum wie die Musiker auf ihren Gitarren. Doch sie verstanden ihr Handwerk. Wer am lautesten kreischt, der kriegt die goldenen Schallplatten. Immer schon.

Jetzt mal Sabbat, das sagte auch ein SPD-Politiker in Mecklenburg und der nicht ganz so feine Straetmanns von den Linken beschimpfte Melnyk als schlechten und widerlichen Botschafter. Blitzschnell wurden beide von ihren Schallplattenmanagern eingefangen, zu groß der Imageschaden. Nicht mal in den Nachrichten habe ich davon gehört.

Was wahr is, das muss auch wahr bleiben, sagte meine Oma immer. Und die verstand was vom Krieg (hatte zwei Weltkriege hinter sich) und von Heavy Metal, denn mein Onkel war nur neun Jahre älter als ich.

Piekfein und ohne ein einziges verklebtes Haar am Mund hat Melnyk sich durchgefiedelt. Deutschland liefert jetzt heavy metal. Mensch, Bruder loben die Amis und steigen mit dem Gesichtsausdruck von Mick Jagger in den Flieger in Ramstein. Aber Obacht – Herr der Ringe ist Scholz. Und darum gibt es heavy metal nur im Ringtausch. Sowas, so ’nen Ringtausch hätte ich mir in meiner ersten ehe auch mal mit einem slowakischen Paar gewünscht. Aber das wär damals Sauerei gewesen. Heute nicht mehr. Heute ist es genialer Schachzug. So ändern sich die Zeiten, nur Heavy Metal bleibt.

Und Russland reagiert prompt, so wie es zu erwarten gewesen wäre. Mit Gasstop für Polen und Bulgarien und Atom für alle. Heavy eben, was für die ganz Harten und für die, die auch bei Black Sabbath noch keinen Tinnitus im Ohr kriegen.

Da lob ich mir doch Roland Kaiser, der sogar noch mit Hüftschaden auf die Bühne humpelt nur von Liebe singt. Obwohl er eigentlich immer F… meinte. Naja, alles Show eben. Und die können alle nicht aufhören. Aber sein neues Lied passt super zum Status Quo. Gerüchte besagen, dass Scholz schon Unterhosen von weiblichen CDU-Anhängerinnen geschickt worden sein sollen. Ich aber schluchze ausnahmsweise mal mit, wenn der alte Schlagerschleimer Kaiser ins Mikro jammert: „Warum hast du nicht Nein gesagt?“

Wer es „genießen“ möchte, das Lied: https://www.youtube.com/watch?v=BNHamTwxJ

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Aylin).
Der Beitrag wurde von Aylin auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 28.04.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  Aylin als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Kriegskinder: ... nach dem II. Weltkrieg von Klaus Buschendorf



Ein Land voller Trümmer ist ihr Spielplatz, doch in Trümmern liegen nicht nur die Häuser. Schwer tragen die Erwachsenen am Trauma des schlimmsten aller Kriege auch an dem, was zu ihm führte. Und immer hören sie die Worte: Nun muss alles anders werden! [...]

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Aktuelles" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Aylin

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Mobber(innen) im Job von Aylin . (Allgemein)
Heute - der Tag der Entscheidung von Hermann Braun (Aktuelles)
Stummer Frühling von Franz Bischoff (Natur)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen