Claudia Ramm

Nun also doch

Zwei Jahre hab ich´s nicht vermisst,
doch hat´s mich auch gewundert,
seh ich ja an der Arbeit stets,
viel Menschen, manchmal Hundert.

Und viele davon hattens schon,
so wurd´s mir vorgewiesen,
als dies noch Pflicht auf jedem Zug,
war´s nicht gut für Akquisen.

Doch kaum is freedomday am Start,
(Kontrollen waren gestern,
is ja auch gut, dabei gab´s nur,
viel Ärger und Malästern.)

da fang ich mir den Mist doch ein,
mit allem drum und dran!
Nu sitz ich hier und schniefe rum,
darf nicht mal raus, oh Mann!

Mein Hals der kratzt, mein Kopf tut weh,
bin müde und ganz schlapp,
nur meine beiden Hunde hier,
die halten mich auf Trapp.

Na immerhin, da darf ich noch,
mit ihnen an die Luft,
sonst säße ich den ganzen Tag,
zu Haus, wie in ner Gruft.

Und nu hab ich genug für heut,
mein Kopf is öd und leer,
für´s Dichten bin ich jetzt zu müd,
das fällt mir gerade schwer.

Ich hoffe meine Worte hier,
enthalten Hand und Fuß,
schick aus der Quarantäne euch,
nen lieben Coronagruß ;-)

Bleibt gesund :-)
(c)Claudia Ramm

Anmerkung zu dem Wort " Maläster(n)",
das kommt aus dem Kölner Dialakt und bedeutet "Beschwerde oder Unbehagen"










 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Claudia Ramm).
Der Beitrag wurde von Claudia Ramm auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 08.05.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • ramm_claudiayahoo.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Claudia Ramm als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Kriegskinder: ... nach dem II. Weltkrieg von Klaus Buschendorf



Ein Land voller Trümmer ist ihr Spielplatz, doch in Trümmern liegen nicht nur die Häuser. Schwer tragen die Erwachsenen am Trauma des schlimmsten aller Kriege auch an dem, was zu ihm führte. Und immer hören sie die Worte: Nun muss alles anders werden! [...]

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Das Leben" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Claudia Ramm

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Frühspaziergang von Claudia Ramm (Besinnliches)
MÖCHTE... von Christine Wolny (Das Leben)
Liebespaar von Ingrid Drewing (Liebesgedichte)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen