Ralph Bruse

Arschbombe

Arschbombe


Man sieht´s ihm schon von Weitem an:
der Anton ist ein starker Mann.
Ein Zentner Muskeln. Zwei im großen Ganzen
und hart wie Holz, der Waschbrett-Ranzen.

Im Freibad sitzt er gerne nackt,
bis ihn der Rettungs-Schwimmer packt...
Von wegen: Anton trägt ihn raus
und jagt ihn vor sich her, nach Haus.

Kaum später sitzt er auf dem Stuhl,
wo vorher der Geflohne saß -
ölt seinen Bizeps obercool
und hat mit manchen Mädels Spaß.

...Die Ladies leider kaum mit ihm,
weil er zu forschfrech baggert.
Macht garnix, wenn sie sich verziehn.
Ein stolzer Recke ackert, ackert...

...bis ihm die eine fast erliegt.
Sie haucht verlockend: > Spring für mich <
Weist auf´s Zehnmeter-Brett und wiegt,
sich liderlich gegen den Strich.

Sie wirft ihr Oberteil zur Seite
und schnalzt mit spitzer Zunge.
Da geht der Anton in die Breite
und schnauft aus tiefster Lunge.

Er steigt zum höchsten Brett hinauf.
Und alle starrn ihn an.
Da oben nimmt dann seinen Lauf,
was auch schon mal passieren kann...

Anton holt nochmal tief Luft,
weil: ist schon ziemlich hoch.
> Jetzt hilft dir auch kein Ausgebufft.
Runter mußte nämlich doch...<

Sprach´s - und fällt. Dann macht es Rummms.
Der Arsch tut ihm schon weh,
ehe er rauschend aufschlägt. Bummms.
Der Fuß ist Bruch - plus Zeh.

Knapp vorbei ist auch daneben.
Der Fuß knallte auf Stein.
> Vergeigt. Passiert. Gehört zum Leben, <
schwört er im Vollernst Hals und Bein.

Die schöne Fee vom Beckenrand,
winkte noch und lächelt knapp  -
bis sie auch bald den Nächsten fand.
Schon kam ihr Sprüchlein um die Ecke:
> Spring für mich, du stolzer Recke! <

Zum Glück war Anton schon verfrachtet
und auch ein wenig schon umnachtet.
Erst später, in dem Krankenzimmer,
machte er Rabatz, wie immer.

Der Neue, da, im Nachbarbett,
brach sich den Steiß am gleichen Brett.
Und weil der seinen Pudding fraß,
nahm Anton - Fuß in Gips - gleich Maß.

                             *

Passiert, wenn wüste Krieger raufen...
Anton wird nie wieder laufen.




(c) Ralph Bruse
 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Ralph Bruse).
Der Beitrag wurde von Ralph Bruse auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 25.06.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Ralph Bruse als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Der Menschenkäfig von Swen Oliver



Die Nacht der Nackten
Näher am Geschehen dran
Für jeden Medienkick ist etwas hier
Schauen sie doch durchs Schlüsselloch
Es ist alles kein Problem
Tauchen SIE ein ...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Äußerlichkeiten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Ralph Bruse

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Katzenkiller von Ralph Bruse (Gedichte für Kinder)
GUT GESCHÜTTELTE AUTO-mobile GEDANKEN von Jürgen Stengler (Äußerlichkeiten)
WUT von Christine Wolny (Wut)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen