Jürgen Wagner

Der GRÜNE MANN

Wer schaut denn da so grimmig drein?
Und reißt den Mund auf, gar nicht fein?
Daraus, da sprießen ein paar Ranken
Und in mir purzeln die Gedanken

Ja, Blätter wachsen ihm und Blüten
Ich denk an Märchen, denk an Mythen
Und Früchte trägt er mannigfalt:
Aus ihm spricht die Naturgewalt

Erschrocken und etwas entsetzt.
Hat ihn gar einer tief verletzt?
In Kirchen ist er oft am Rand
Subordiniert ich ihn stets fand

Doch heute sollt' er in die Mitte!
Das wäre mancher Menschen Bitte
Dass man Natura wieder ehrt
Die uns beschenkt und so viel lehrt!



Anm.: Die Grünen Männer - und manchmal sind es auch Frauen - finden sich in so manchen mittelalterlichen Kathedralen und Kirchen an Portalen, Kapitellen, Konsolen und Schlusssteinen. Während sie ursprünglich - wie das Medusenhaupt - die (magische) Aufgabe hatten, Böses abzuwehren, wurden sie im Laufe der Zeit auch zu einem Ornament, das das Recht der Natur vertrat, auch wenn man das in der Kirche nicht so laut sagen konnte und deshalb nur etwas versteckt anbringen konnte. so hatte der Mainstream der Unterdrückung der Natur bis hin zur Leibfeindlichkeit hier doch ein stilles Gegengewicht und eine leise mahnende Stimme, wie man z.B. an der Blattmaske des Bamberger Reiters gut erkennen kann.
Bild: Grüner Mann im Freiburger Münster
Video: https://youtu.be/XO6kmYkVuu4

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Jürgen Wagner).
Der Beitrag wurde von Jürgen Wagner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 14.07.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Jürgen Wagner als Lieblingsautor markieren

Buch von Jürgen Wagner:

cover

Initiation und Liebe in Zaubermärchen: Eine Brücke zu dem alten Wissen von Jürgen Wagner



9 europäische Initiationsmärchen über die Einweihung in wesentliche Aspekte des Lebens, vorgestellt und ausgelegt

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Mythologie" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Jürgen Wagner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Gebet von Jürgen Wagner (Spirituelles)
Chagalls Kraft und Stärke von Rainer Tiemann (Mythologie)
EIN KROKÜSSCHEN von Christine Wolny (Fantasie)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen