Manfred Bessmann

Das Elfchen

Ich hab's gehört, ich hab's gesehn
du mußt nur in den Garten gehn
Es war ein Zirpen, fast ein Gewimmer
rasch ließ ich hinter mir mein Zimmer

Ein Duft von Thymian so fein
ich dachte mir, oh, wie gemein
Ich muß doch schreiben, ich muß was tun
was mach ich denn im Garten nun

Der Thymian roch gut und prächtig
und herrlich Blütenkopf ganz mächtig
Und auf dem Spross, du glaubst es nimmer
sah ich des Flügels hellen Schimmer

Es saß ganz schwach wie mürber Teig
ein Elfchen auf dem grünen Zweig

Ich war gespannt, fast wie im Bann
da hustet es mich plötzlich an

Verrückt, dacht ich, das kann nicht sein
dir stellt die Müdigkeit ein Bein

Doch leise flüstert Elfchen klein:
'hilf mir zur Blüte, das wär fein
Ich bin ganz schwach, ich hab den Husten
muß mich ne Weile erst verpusten

Und trink ich erst von diesem Saft
bekomm ich schnell auch wieder Kraft
Auch Elfen kriegen Lungen-Rasseln
das kommt vom vielen, vielen Quasseln

Wir reden viel, wir reden schnell
ein unermüdlich sprudelnd Quell
an Wissen, Weisheit und auch Macht
wir reden meist die ganze Nacht

So hilf mir jetzt in aller Güte
vom Sproß hier auf die schöne Blüte
Zum Dank ich dir mein Wissen sage
warum ich gerade hier nun nage'

Nun gut, so hob ich sie empor
mit Köpfchen zu dem Blütenrohr

Ich hört es schmatzen und auch saugen
und dann verlor ich Elfchen aus den Augen

Da hört ich hinterm rechten Ohr
das Elfchen singen wie im Chor
'Ich werd dir nun mein Wissen bringen'

Doch ach oh weh ich kanns kaum fassen
muß ich doch plötzlich Wasser lassen
Ich kam zurück noch halb im Mieder
und kniete vor dem Thymian nieder
Doch Elfchen sah ich niemals wieder

So bin ich doch ein armer Zottel
so mancher nennt mich seitdem Trottel
Was soll's, ich weiß auch so Bescheid
bei Husten oder Heiserkeit
steht doch der Thymian bereit.
 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Manfred Bessmann).
Der Beitrag wurde von Manfred Bessmann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 14.07.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • manbe2t-online.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 1 Leserinnen/Leser folgen Manfred Bessmann

  Manfred Bessmann als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Anfang – Ein leiser Traum von Thorsteiin Spicker



Eine Expedition in dass Auf- und Ab des Lebens, der Sehnsucht und kleine leise Träume, Gefühle aus einer Welt die tief das innere selbst bewohnen, beschreibt der Autor in einer Auswahl von Gedichten die von Hoffnung genährt die Tinte auf das Papier zwischen den Jahren 2002 und 2003 fließen ließen. "Unentdecktes Niemandsland ist immer eine Herausforderung die Gänsehaut zaubert. Auf den Blickwinkel kommt es an, den man sich dabei selbst zurechtrückt..."

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (8)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Phantasie" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Manfred Bessmann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Honigwabe von Manfred Bessmann (Humor - Zum Schmunzeln)
WENN ICH EIN VÖGLEIN WÄR…. von Christine Wolny (Phantasie)
Im Alltag verloren von Rainer Tiemann (Beziehungen)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen