Ralph Bruse

Das Lächeln des Mondes

Das Lächeln des Mondes


Die Nacht durchweht den Weg zum Ort
mit altvertrauter Stille.
Was eben da war, ist nun fort
und leicht wird die Gedankenfülle.

Nur einer steht noch hell, fast klar,
ganz reglos dort, in tiefstem Blau – 
weit oben, wo noch Himmel war
und nun ein Fetzen Wolkengrau.

Und auf dem Weg – im Geisterlicht,
geht jemand flüsternd für sich hin...
formt mit den Lippen ein Gedicht;
mondhell erfüllt sucht er den Sinn.

Fernab, der Mann am Brunnenrand -
gekrümmt, als würden Schmerzen bohren -
schöpft zögernd Wasser in die Hand
und Kräfte neu, die er verloren.

Im Toreingang dort, die Gestalten
fühlen sich vom Glück umschlungen.
Ihr Lachen klingt erst scheu – verhalten;
doch lauter dann und ungezwungen.

Highheels klappern übers Pflaster;
schlanke Beine eilen flink.
Tags schreibt sie an ihrem Master;
nachts genießt sie ihren Drink.

*

Noch immer reglos, hell und klar:
Der Mond dort oben hält die Wacht.
Er weiß, was ist, was kommt, was war....
strahlt Trost für alle in die Nacht.



Worte: (c) Ingrid Bezold & Ralph Bruse
Foto: Ralph Bruse


 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Ralph Bruse).
Der Beitrag wurde von Ralph Bruse auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 30.07.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Ralph Bruse als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Visionen. - An den Ufern der Unendlichkeit - von Tilman Frank (+)



manchmal
exotische / erotische
Geschichten


Eine faszinierende Sammlung von Kurzgeschichten, die zwischen 1987 und 1994 entstanden sind, hat Tilman Fank im Laufe des letzten Jahres überarbeitet und zusammengestellt und nun in seinem Buch "Visionen" veröffentlicht.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (12)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gemeinschaftswerke" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Ralph Bruse

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Arschbombe von Ralph Bruse (Äußerlichkeiten)
Blumenkasten von Edelgunde Eidtner (Gemeinschaftswerke)
Die neue Giesskanne von Ina Klutzkewitz (Autobiografisches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen