Brigitte Waldner

Die reinste Harmonie


Die Welt ist überall wunderschön,
es gibt auf ihr ja kein Problem,
wer glaubt, er würde eines sehen,
der bildet sich das alles ein,
man muss nur einmal in sich gehen,
um selber daran schuld zu sein.

Wozu bedarf es an Gerichten
für tolle Fantasiegeschichten,
die man aus Langeweile ersinnt,
wer positiver denkt, gewinnt.

Die Wirklichkeit ist eine Lüge,
die Lüge ist die reinste Wahrheit,
zum Weinen gibt es keinen Grund,
wozu braucht einer einen Hund,
der seine Liegenschaft bewacht?
Sie liegt so friedlich Tag und Nacht.

Kein Krieg, kein Feuer wütet,
man fühlt sich gut behütet
mit einer rosaroten Pille,
im Herzen Gottes Wille.

Das Leben ist ein Spiel auf Zeit,
die Trauer findet sich kein Leid.
Man trinkt und raucht mit Spaß daran,
es gründlich zu genießen,
verehrt die Frau und lobt den Mann
und lässt die Liebe fließen.

Die Sonne scheint durchs Himmelsblau.
Der Regenbogen weiß genau,
wie schön er ist und spannt sich auf,
und dann spaziert man weit darauf.

Bis man davon herunterfällt
auf eine völlig andere Welt,
noch friedlicher, als die zuvor,
es öffnet sich ein Wundertor.
Ein jeder, der es anders sieht,
singt falsche Töne in das Lied.

Man lechzt nach reinster Harmonie,
wo man sie findet, leuchtet sie,
denn wer sie braucht, der hat sie nicht,
drum sucht er sie im schönsten Licht.

Text und Foto: © Brigitte Waldner


 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Brigitte Waldner).
Der Beitrag wurde von Brigitte Waldner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 03.08.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • 1und1melodieeclipso.at (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 2 Leserinnen/Leser folgen Brigitte Waldner

  Brigitte Waldner als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Der Schrei der Nachtigall von Anna Elisabeth Hahne



Das Buch handelt von einer einmaligen Liebe, die nicht gelebt werden kann, in der Kinder den ersten Platz einnehmen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Satire" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Brigitte Waldner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Freut euch, die verleumdet werden von Brigitte Waldner (Alltag)
Wahlbetrug von Norbert Wittke (Satire)
Nähe und Distanz von Melanie Schmied (Kommunikation)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen