Gabriele A.

Tierisch gut unterwegs...

 ....in der fabelhaften Tierwelt  - Teil I

Die Brillenschlange glaubt doch jede Wette
dass sie natierlich wohl den Durchblick hätte
den Dackelblick übt sie mit Brief und Siegel
und kritisch schaut sie in den Eulenspiegel

Den Lockvogel hört man oft in der Nähe
besonders nachts als wärs ´ne Nebelkrähe
ein Mondkalb weicht ihm nicht von seiner Seite
sie stieren lammfromm in des Himmels Weite

Am Tage probt man für´s Affentheater
der Gummibär als liebeskranker Vater
auch ein Kredithai schließt sich gerne an
die Zuckerschnecke zieht sie in den Bann

Als Honigkuchenpferd weint sie sich aus
stellt sich bocksbeinig fehlt mal der Applaus
bär
beißig hat sie denn die Faxen dicke
macht aus dem Elefanten eine Mücke

Die ZimtZicke hält auch nichts hinterm Berg
lobhudelt kauzig madig gleich ihr Werk
bei der Gewitterziege obendrein
stellt sich ein Katzenjammer ferner ein


Dem Lustmolch wird´s in Biberach schön bange
steht bei den Frauen in der Warteschlange
als Platzhirsch steckt er dies nicht einfach weg
hat seinen Fuchsschwanz immer im Gepäck

Der Schluckspecht kämpft just mit dem Schweinehund
vom Katerfrühstück wird er nicht gesund
Den Drahtesel tritt er mit Krähenfüßen
er braucht ´nen Sündenbock und der muss büßen

Dem Leithammel schwillt manchmal auch der Kamm
denn krebsrot spielt ein Sauhund Unschuldslamm
die Eintagsfliege fuchst ihn täglich mehr
zieht einen Rattenschwanz hinter sich her

Der Knallfrosch hat doch einen Bienenstich
in Schlangenlinien fährt er an für sich
zur Bordsteinschwalbe die er gleich betatsche
der hat doch einen an der Fliegenklatsche

Die Hupfdohle schleimt sich nun langsam ein
und füttert ihren Wolfszahn hundsgemein
In dieser Bullenhitze s´ ist kein Scherz
stolziert sie dekadent im Friesennerz

Fuchs
teufelswild will sie wer kann´s begreifen
im Affenzirkus mal das Zebrastreifen
Ein MuskelKater weckt erneut die Sinne
die Fäden zieht sie nun als Wäschespinne


(c) Nordwind










.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gabriele A.).
Der Beitrag wurde von Gabriele A. auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 03.08.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  Gabriele A. als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Atempause von Maike Opaska



Ein weit gereister Journalist schließt innerhalb weniger Stunden Freundschaft mit einem liebenswerten Naturkind. Die Nachricht von seiner lebensbedrohenden Krankheit treibt den engagierten Kriegsberichtserstatter in die Abgeschiedenheit, in die Einsamkeit, wo er allein mit seinem Schicksal fertig werden will.
Doch die Schönheit der Natur, die ungewöhnliche Gesellschaft des Zigeunerjungen lassen ihn Freude empfinden. So werden die Schatten des Todes kürzer und sein Blick wird frei für das Leben und die Wunder der Natur, die täglich neu entdeckt werden wollen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)

Gabriele A. hat die Funktion für Leserkommentare deaktiviert

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gabriele A.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Wenn mal wieder die Hütte brennt.... von Gabriele A. (Das Leben)
Emils Frau von Karl-Heinz Fricke (Humor - Zum Schmunzeln)
F a n t a s i e von Gerhild Decker (Aphorismen)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen