Peter Szneckneck

wunderschönes Elend

Lehn dich doch an mich an

ich steh hier echt stabil, in deiner bunten Welt

Biete dir eine Sichtweise als Standard an

der dein größter Rausch nicht stand hält

 

Eimerweise Selbstmitleid

oh mein Gott bin ich verliebt

Glaub mir einfach das ich dich retten werde

denn ich bin die, die dir vergibt

 

Dann merk ich auch viel zu spät

das du mein Selbstvertrauen gefressen hast

Weil dein Rausch deine große Liebe ist

und du mich nur brauchst damit der Kontakt nicht verblasst

 

Zu dem was man Wirklichkeit nennt

und ich mach das Herz ganz weit auf

Bis zum Nächsten , es tut mir so leid

denn du tratst betrunken darauf

 

Lass uns noch einmal durch einander durch tauchen

und komplett verschmelzen

Bevor klar wird du bist ein Todesstern

und weil du dich selbst nicht magst

zerstörst du Welten


Szignm 20.06.2022 (für Sena)

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Peter Szneckneck ).
Der Beitrag wurde von Peter Szneckneck auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 06.08.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • massenverdummungweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Peter Szneckneck als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Kicker von Lindchendorf von Manfred Ende



Humorvoll schreibt der Autor über eine Kindheit im Jahr 1949 in einem kleinen Dorf in der damaligen "Ostzone".
Armut ist allgegenwärtig und der Hunger ein ständiger Begleiter. Für den 11 jährigen Walter, mit der Mutter aus Schlesien vertrieben, ist es eine Zeit des Wandels, der Entdeckungen. Einfallsreichtum und Erfindungsgabe gehören zum Alltag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebeskummer" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Peter Szneckneck

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Bär im Tanzbärenkostüm von Peter Szneckneck (Menschen)
Bitte geh nicht von Kordula Halbritter (Liebeskummer)
Viele Menschen von Karin Lissi Obendorfer (Besinnliches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen