Gabi Sicklinger

Besuch bei der alten Dame



Besuch bei der alten Dame
 

Der liebe Gott einst hat gewollt
Besuchen eine alte Dame
Darauf war diese mächtig stolz
Und pries und lobte seinen Namen
 

Geschehen sollte es schon heute
Sie putzte buk richtete an
Dann wartete sie voller Freude
Schon klopft' es an der Türe dran
 

Sie dachte »Oh das wird Er sein«
Und eilte schnell um Ihm zu öffnen
Jedoch ein Bettler wollte rein
In Lumpen und mit vielen Löchern
 

Sie sagte »Gehe deiner Wege
Ich warte auf den lieben Gott
Drum kann ich leider dir nichts geben«
Und schickte rasch ihn wieder fort
 

Nach einer Weile pocht' es wieder
Geschwinde hat sie aufgemacht
Ein Alter mit gebeugten Gliedern
Verzweifelt sie um Hilfe bat
 

»Geh weg ich warte heut auf Gott«
Sprach sie und ließ die Türe sausen
Sie wartete und fast sofort
Zum dritten Male klopft' es draußen
 

Ein schmutz'ger Bettler bat um Brot
Und eine Bleibe bis zum Morgen
Verärgert sprach sie »Heut kommt Gott
Ich kann dich wirklich nicht versorgen«
 

Und so vergingen weitre Stunden
Sie harrte bis zum Abend brav
Wo war der liebe Gott verschwunden
Enttäuscht fiel schließlich sie in Schlaf
 

Und träumt' von Ihm in hellem Scheine
Er sprach zu ihr in traur'gem Ton
»Dreimal war ich an deinem Heime
Dreimal du sandtest mich davon«
 

Beschämt erkannt' sie ihren Fehler
Und wies von da an niemand ab

Willkommen war ihr nun ein jeder
Weil Gott viele Gesichter hat



 

© Mandalena (2022)



 

 

Frei nach der Geschichte „Die Alte, die auf Gott wartete“ (Verf. unbekannt)
Gabi Sicklinger, Anmerkung zum Gedicht

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gabi Sicklinger).
Der Beitrag wurde von Gabi Sicklinger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 06.09.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • g.sicklingergmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 2 Leserinnen/Leser folgen Gabi Sicklinger

  Gabi Sicklinger als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Arbeitslos ins Paradies von Ralf D. Lederer



Arbeitslos ins Paradies? Eigentlich ein Widerspruch in sich. Dennoch ist es möglich. Dieses Buch erzählt die wahre Geschichte eines schwer an Neurodermitis erkrankten und dazu stark sehbehinderten jungen Mannes, der sein Leben selbst in die Hand nimmt und sein Ziel erreicht. Er trennt sich von den ihm auferlegten Zwängen, besiegt seine Krankheit und folgt seinem Traum trotz starker Sehbehinderung bis zum Ziel. Anfangs arbeitslos und schwer krank zu einem Leben im sozialen Abseits verurteilt, lebt er nun die meiste Zeit des Jahres im tropischen Thailand.

In diesem Buch berichtet er von den Anfängen als kranker Arbeitsloser in Deutschland, aufregenden Abenteuern und gefährlichen Ereignissen, wie z.B. dem Tsunami in seinem Traumland. Dieses Buch zeigt auf, dass man durch Träumen und den Glauben an sich selbst fast alles erreichen kann.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Spirituelles" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gabi Sicklinger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Heißer Sommertag von Gabi Sicklinger (Jahreszeiten)
Na so was aber auch! von Heideli . (Spirituelles)
Herbstgedanken von Edelgunde Eidtner (Besinnliches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen