Michael Bernt

Ein junger Hahn im Größenwahn

Ein junger Hahn im Größenwahn

So sprach der Hahn zu einer Henne : „Gestatten Sie, am liebsten penne,
ich nur mit Ihnen hier im Stall ! Die anderen Hühner überall,
können Ihnen nicht das Wasser reichen, obwohl sie Ihnen spiegelnd gleichen,
sind Sie das Schönste hier im Gatter, melodisch auch noch Ihr Gegacker .
Kann mich vor Ihnen nur verbeugen ! Mit Ihnen würd ich Nachwuchs zeugen !
Na klar, ich könnt hier alle haben ! Ne Neue stets, an jedem Abend !
Doch Ihnen mach ich die Avancen, Sie sollten Paarung mit mir tanzen !
Komm mit ins Bett aus Sägespänen und lass uns unseren Lüsten frönen .

Das Huhn blieb unbeeindruckt hocken, ließ sich von seinem Wahn nicht locken .
„Jeden Tag die gleichen Sprüche ! So holst Du keine aus der Küche .
An Deinen Reden ist nichts dran, leg Hand ruhig an Dir selber an !“
So zog er sich zurück und schmollte, war dies doch das was er nicht wollte !
„Das tu ich hier doch jede Nacht ! Hab‘s so zu Nachwuchs nicht gebracht .
So lande ich bald in der Küche, da helfen dann auch keine Sprüche !
Ein Hahn der keine Hühner tritt, noch nie auf einer Henne ritt !
Das ist doch wider der Natur, ich will‘s zur Arterhaltung nur !

Und da genau liegt das Problem ! Du machst‘s als Hahn dir zu bequem !
Wie sieht’s denn aus mit der Romantik ? Es reicht mir nicht wenn Du mich antickst,
von Arterhaltung was erzählst, hier jede Henne damit quälst .
Wie steht’s mit unserer Weiblichkeit ? Du tust sie ab als Kleinigkeit !
Auch Hennen wollen lieben, fühlen, mit Leidenschaft in Spänen wühlen,
auch wir wollen erobert werden, mit vollem Einsatz um uns werben !

Sei Zuhörer und sei spendabel, koch italienisch für die Gabel,
bring Blumen mit, mach uns Geschenke, Kleider und Schmuck sind   was ich denke .
Schreib Gedichte, singe Lieder, knie rezitierend vor uns nieder .
Back mir für‘s erste mal‘n Kuchen, Du kannst es so  ja mal versuchen .
So überschlägt der Hahn die Posten, Zeitbedarf und Sonderkosten,
zieht sein Fazit resignierend, jedoch’nen Misserfolg nicht akzeptierend !
Bei zwanzig Hennen hier im Gatter, fehlt ihm wahrscheinlich genug Knatter !
Und bringt der ganze Zeitaufwand  die Hennen letztlich zu Verstand ?

Das Resümee dieser Geschichte, der junge Hahn schreibt jetzt Gedichte,
backt Kuchen, rezitiert Novellen, ließ vom Friseur den Kamm sich schwellen,
singt inbrünstige Liebeslieder, schneiderte „Hautvolee-Gefieder“,
lernt Blumenbinden und zu kochen, verbrachte Tage damit-Wochen,
um hier im Stall zu imponieren  kroch er zum Schluss auf allen Vieren .
Der Hahn ist somit völlig fertig, zur Arterhaltung gegenwärtig,
überhaupt nicht mehr im Stande  und darum sei erwähnt am Rande,
so hilft kein Mühen und kein Werben,  letztendlich wird die Art wohl sterben !

MB Sept.2022

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Michael Bernt).
Der Beitrag wurde von Michael Bernt auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.09.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • Msberntweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Michael Bernt als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Kleiner Vogel Hoffnung von Eveline Dächer



Stimmungen
am Meer,
im Wald,
auf der Heide, Hoffnung

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Michael Bernt

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

9/11 von Michael Bernt (Weltpolitik)
Es ist Sommer im Kalender von Heinz Säring (Humor - Zum Schmunzeln)
Senryu von Helga Edelsfeld (Haiku, Tanka & Co.)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen