Peter Szneckneck

nie nüchtern

 

Wollen wir jetzt jedes mal wieder auf´s Neue

...

schüchtern sein

dann auftauen

dann schmelzen

und ineinander fließen?

Wollen wir die Zeit

wirklich so schnell verfliegen lassen

und uns irgendwann

einmal

...

lieben?

 

 

 

Wärest du mir egal

...

dann wäre das gut für mich

Du frisst ohne auf zu sehen
die Zeit

Dann fällt mir auf das ich genau so schlinge

weil ich schon weiß

...

dass da nichts bleibt

 

 

Ich würde mich so leidenschaftlich gern

...

nicht für deine Gefühle interessieren

Dir so viel Ablehnung geben

wie du brauchst

...

um in meine zu investieren

 

 

Unglaublich

...

wie weit die restliche Welt

mit einem Mal plötzlich weg zu sein scheint

Bei Kontakt

ist unsere Welt makellos

...

lassen wir los fällt alles gleich ein

 

 

Wir müssen jeden Tag was wir tun

...

zerreden

und wollen uns doch nur festhalten

An einander so gut es geht

auch wenn wir so unterschiedlich

...

das Leben gestalten

 

 

Beim weg stoßen

...

halten sich unsere Hände noch fest

Der nächste Schritt ist der eines Tanzes

Rausch mischt sich mit Bewegung zu Lust

wir waren erst halb

...

jetzt sind wir ein Ganzes

 

Wie anders wir auf einmal zusammen sind

...

wie wenn aus dem Nichts etwas Neues beginnt

Nur nicht so schön, das es nicht stören würde

wenn wir irgendwann

auch einmal nüchtern sind


 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Peter Szneckneck ).
Der Beitrag wurde von Peter Szneckneck auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 14.09.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • massenverdummungweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Peter Szneckneck als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Alarm im Hühnerstall "3" von Brigitte Wenzel



Während sich „Lena“ im ersten Teil von „Alarm im Hühnerstall“ hauptsächlich mit der Frage beschäftigt: WANN-WO-WIE findet man Mr. oder Mrs. Right, lässt sie sich im zweiten Teil von Alarm im Hühnerstall von den alltäglichen Situationen leiten. Im dritten Teil lässt sie sich dann zu allem Wahnsinn auch noch auf Fußball ein – oje.

„Alarm im Hühnerstall“ ist nur für diejenigen unter uns geeignet, die das Leben mit Humor nehmen.

Für alle anderen gilt: Lass es sein, oder frag deinen Arzt oder Apotheker!!!!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Menschen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Peter Szneckneck

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Balsam auf´s Papier von Peter Szneckneck (Kneipenpoesie)
Man wird geprüft........ von Christina Wolf (Menschen)
Vom Ruhm... von Claudia Bachmann (Nachdenkliches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen