Ralph Bruse

Die Sicht der Dinge

Die Sicht der Dinge


Früh, um sieben, geht er dort
den Weg mal fast, mal ganz zu Ende:
gekrümmt, als schleicht er vor sich fort.
Scheu sind nicht nur seine Hände.

...Sie flirren dauernd auf und nieder,
wie matt glitzernde Schmetterlinge.
Und kommen erst zur Ruhe wieder,
klärt er, mit sich redend, die Dinge.

Die Dinge toben sich im Meer
seiner wilden Sehnsucht aus;
er treibt sie in sich - vor sich her,
wie Stimmen durch ein Geisterhaus.

*

Auf halber Strecke steht ein Baum,
dort hält er leise fragend inne.
So stark wie jener ist er kaum -
und hellt der Ort nur manche Sinne...

...Im Dunst der kühlen Morgenstunde,
weht ihm ein Lächeln fort, vom Munde.



Worte & Foto: (c) Ralph Bruse
 
 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Ralph Bruse).
Der Beitrag wurde von Ralph Bruse auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 03.11.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Ralph Bruse als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Mittagsläuten von Maike Opaska



Weil ich das Verschwenderische des Lebens begriffen habe, die Extreme erkannte und über den Weg von einem zum anderen nachzudenken anfing, weil ich verstand wie elend es ist, wußte ich auch, wie schön es ist und weil ich erkannte, wie ernst es auch ist wußte ich auch wie fröhlich es ist.

Und weil ich begriff wie lang und wie kurz der Weg zwischen beiden ist, nahm ich ihn auch wahr und so ist mir heute jeder Schritt es wert eingehalten zu werden, weil hinter jedem Ereignis sich ein anderes verbirgt und sichtbar wird.

Und deshalb schrieb ich diesen Gedichtband.

Wen Du auf deinem Weg bist, dann kann dir dieses Buch ein treuer Begleiter sein!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (7)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Besinnliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Ralph Bruse

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Das blaue Haus von Ralph Bruse (Dankbarkeit)
Der Weihnachts-"Poet" von Bernd Herrde (Besinnliches)
Ode an Goslar von Karl-Heinz Fricke (Wünsche)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen