Adalbert Nagele

Die Zeit vergeht



Es ist schon spät, die Zeit vergeht,
die Uhr auf Mitternacht schon steht;
ich sitze noch beim Schreibtisch rum
und grüble am Gedicht herum.

Da fällt mir plötzlich etwas ein,
das muss schnell aufgeschrieben sein;
denn sonst ist es auf einmal weg,
und das ist nicht des Dichters Zweck.

Ich schreib von Liebe, von Humor,
ein jeder Andre liegt am Ohr
im Bett, und findet das ganz nett,
nur ich sitz noch im Kabinett.

Da kommt mir rasch ein Worterguss,
das könnte sein der Musenkuss;
so bleibe ich noch lange wach,
bis ich auch geh ins Schlafgemach.


© Adalbert Nagele

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Adalbert Nagele).
Der Beitrag wurde von Adalbert Nagele auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 20.11.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • bertlnagelegmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 13 Leserinnen/Leser folgen Adalbert Nagele

  Adalbert Nagele als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Der Schrei der Nachtigall von Anna Elisabeth Hahne



Das Buch handelt von einer einmaligen Liebe, die nicht gelebt werden kann, in der Kinder den ersten Platz einnehmen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (11)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Mein bester Moment" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Adalbert Nagele

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Krisenzeiten von Adalbert Nagele (Klartext)
Jugend von Gabi Sicklinger (Mein bester Moment)
Ich bin die Christel von der Post von Hildegard Kühne (Das Leben)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen