Okan Canbaz

Woher ich komme

Wenn ihr mich fragt, woher ich komme,
so sage ich, von dort, wo es immer geschieht.
Ich kenne nur das, was sich in den Wolken
und im Gefieder der Vögel verliert,
was sich im klagenden Fluss sich zerstört,
im steinreichen Meer, in den Tränen meiner Mutter.

Warum sollte ich kommen aus reihenden Länder,
von Tagen, die im Munde nächten?
Von toten Händen bin ich gesprungen,
ich komme von dort her,
wo zersprungene Dinge sich bereden,
aus wankendem Stolz blutender Säbel,
mit meinem gelähmten Herz.

Meine Erinnerungen sind nicht
die sonnigen Trauben,
die im Vergessenen schlafen,
sondern zerschnittene Gesichter,
voller schreiende Tränen,
ein fallender Tag trauriger Düsternis.

Und hier, wo ich jetzt bin,
gibt es Rosen und Falter bunt,
ein Lächeln auf meinem Lächeln,
all das, was aus Kindesgedanken blüht,
worauf die Lieblichkeit und der Kuss tänzeln.

Aber ich will nicht die Schale köpfen,
die das Schweigen verschweigt,
denn rar ist meine Antwort auf Tote
und auf noch mehr Tote.
Und wenn ihr mich fragt, woher ich komme,
von so vielen Händen, so antworte ich,
die haben den Duft der Nelken eingesperrt,
von so vielen Fahnen,
die auf Augen und Gedanken brannten
und noch immer pocht die Glut.

Ich komme daher,
wo die Straßen sind voll Blut,
aus Väter, Mütter, Brüder und Schwestern
geflossen, von Kindern komme ich,
aus deren Blut, Gewehre mit Augen wachsen.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Okan Canbaz).
Der Beitrag wurde von Okan Canbaz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 25.11.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Okan Canbaz als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Spreewaldlyrik von Götz Grohmann



Dieser zauberhafte Gedichtband ist geschrieben für Naturfreunde. Lassen Sie sich entführen in den Spreewald, eine märchenhaft schöne Flußlandschaft südöstlich von Berlin. Dort zweigt sich die Spree auf in hunderte kleiner Fließe, die durch stille Wälder und einsame Seen führen. Begeben Sie sich mit dem Autor auf eine poetische Reise Eisvogel, Schwan und Reiher begleiten Sie auf einer Kanutour durch endlose Wälder, vorbei an schilfgedeckten Häusern, durch idyllische Dörfer, die kaum Straßen haben und oft nur vom Wasser aus mit dem Kahn erreichbar sind Waldgegenden und Lichtungen wechseln sich ab mit einsamen Höfen und Gasthäusern. Kähne huschen fast lautlos vorüber. Blumenfelder verschönern die Ufer, dort stehen Trachtenfrauen mit ihren Kleidern ebenso prächtig geschmückt. Begegnen Sie seltenen Wasservögeln und erleben Sie unvergessene Sonnenuntergänge. Die bildhafte Sprache des Autors ist wunderschön. Sie vermittelt Ihnen unvergeßliche Eindrücke der vielfältigen Landschaftsbilder mit ganz typischen Reizen aus vier Jahreszeiten. Details.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Autobiografisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Okan Canbaz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die gebrochene Uhr von Okan Canbaz (Tod)
Mein Apfelbaum in voller Blüte von Karin Grandchamp (Autobiografisches)
Alles Lüge...zum eigenen Vorteil... von Rüdiger Nazar (Krieg & Frieden)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen